Teufelsturm.de - Klettern im Elbsandsteingebirge

Sonnenkante [VIIa]

Hohler Turm, Wildensteiner Gebiet

Benutzer

Kommentar

Bewertung

Erik K.
Authentifizierter Benutzer


27.09.2015 18:01
An schlingen lag außer dem Ring im Einstieg nach ca. 2-3 m in dem Riß ein 7er Knoten, dann bis zum R nichts. Da will man auch nicht rausrutschen. Die Bänder sind zienlich rund. Über den gehts Ring mit besagten Fingerloch rechts und Kraft. Alles in allem gibt es schönere Wege. - (schlecht)
Maier Klemens
Authentifizierter Benutzer


14.03.2014 17:27
Wenn man vor der kurzen Kante steht, suggeriert einem das erste abgelatschte Band "viel" gemacht muss gut gehen. Aber Achtung den Knoten vorm nächsten Band verlässlich legen, denn die eigentliche Gefahr lauert auf den nächsten 2 Metern. Die U-Stelle am Ring ist sicherlich kräftig, aber passieren kann da nicht mehr viel. (Normal)
JörgB
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: Dresden


21.08.2011 19:44
Der Einstiegsboulder geht. Problem ist eher, auf das Band in 5m Höhe zu kommen: Griffe und Tritte unerwartet mäßig, runterfallen will man nicht und zurücksteigen geht auch schlecht. - (schlecht)
awertyp


01.10.2007 12:04
Für VIIa muß hier ganz schön zugepackt werden! Der Weg sieht viel leichter aus als er ist. Kräftiger Einstieg, dann Knotenmöglichkeit, nun wackelig zum Band und aufrichten, kleine SU abbinden, Reibung antreten und zum Ring durchsteigen. Rechts vom Ring scharfes Zweifingerloch und die U-Stelle ist Geschichte. Noch ein bisschen reibig balancieren und oben ist mann. Fazit: Die schwersten Züge sind insgesamt vorm Ring angesiedelt! Hart für VIIa! (Normal)
Tillmann Fünfstück


06.10.2004 00:01
Total nervige Gurkenroute, hart, schlecht gesichert und häßlich. -- (sehr schlecht)
KummerUfer
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: Dresden


09.04.2002 09:36
Der Einstieg sortiert schon mal aus, der nächste Zug nochmals und wer das geschafft hat kommt ganz sicher zum Gipfel. Den Ring ohne Bauen zu überklettern ist meiner Meinung nach eher ein Kraft- als Kletterproblem. Alles in allem eher VIIb. Schlingen bis zum Ring nicht die Wucht, aber das Problem am Weg ist auch eher der Einstiegsboulder. + (gut)
van Gogh


07.12.2001 16:47
Ich habe den Weg als moderate VIIa empfunden. Schlingen zum ersten Ring sind zwar nicht besonders, aber dennoch machbare Kletterei. (Normal)
Matze
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: Zwischen Stöhneberg und Morbid


24.09.2001 18:28
sieht von unten recht gängig aus, erweist sich aber schon nach den ersten Zügen als sehr anspruchsvoll und ungesichert. Über den Ring geht´s auch ohne Bauen, allerdings recht heftig für VIIa. Wer gerade so VIIa klettern kann, lasse die Finger von diesem Weg! - (schlecht)
Frank Jaenecke


23.04.2001 21:33
Ich fand die Tour unten auch ein wenig gewöhnungsbedürftig. Für VIIa anspruchsvoll. Aber so wahnsinnig schlechte Erinnerungen hab ich nicht. Geht auch ohne Baustelle. (Normal)
JörgBFH
Moderator
Authentifizierter Benutzer


10.03.2001 10:54
War auch beim 2. Mal wieder genauso komisch wie beim ersten. Schon zum Ring anspruchsvoll und die Baustelle zu überklettern sicher schwerer als VIIa. Mußte mir nen Baumann hochzitieren, der dann auch noch am Kiosk Freibier beanspruchte. (Normal)
Ausrüstung für Klettern, Bergsport und Outdoor bei Bergfreunde.de kaufen

Anzeige:


Deuter - Gravity Rock&Roll 30 - Kletterrucksack 97.43€ 77.94€
20% Rabatt
(Bergfreunde.de Shop)

[Neuen Kommentar zu diesem Weg schreiben]


Copyright © 1999-2018 by Andreas Lein