Teufelsturm.de - Klettern im Elbsandsteingebirge

Nordhangel [VIIa]

Barriere, Gebiet der Steine

Benutzer

Kommentar

Bewertung

Bjoern Helmich
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: Berlin


10.06.2019 17:29
Mir ist dieser Weg schwer gefallen für VIIa. Mit meinen 1,94 hatte ich richtig Probleme meine Haxen richtig zu setzen. Denke das da kleinere Leute mal Vorteile haben. Man kann einige gute Schlingen legen, wo bei das Legen ordentlich Kraft kostet, die am Ende dann fehlt. Nächstes mal ziehe ich gleich bis zur Zacke durch. Da fällt man noch nicht so tief + (gut)
Matthias Jäger
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: Riesa


03.08.2017 10:05
Vielleicht ein Hinweis der ganz anderen Art noch. Es empfiehlt sich wirklich vorher etwas einzuklettern bzw warm zu machen, dies nicht als erstes "aus der kalten zu machen". Durch die unorthodoxen Bewegungen und das ständige "dran hängen" kann man sich hier ansonsten heftige Zerrungen und Muskelkater gratis abholen. Die genannten "Ruhepositionen" mit Bein reinschwingen bringen meiner Meinung nach kaum etwas. Also mal durch. Zum Weg selber ist alles gesagt, super durch KiKo und Zacke gesichert, nach der Zacke leichter. Hoffentlich hat sie ein langes Leben. ++ (sehr gut)
ruwe


04.10.2011 18:44
JA kurz hin oder her, sehr gute Kletterei mit guten Schlingen, einfach mal was zum Genießen. ++ (sehr gut)
Stephan Herklotz


09.01.2004 12:04
Auch im Winter machbar, falls man den Griff am Ausstieg unterm Schnee findet. + (gut)
Reibold


10.06.2003 09:58
Kräftiger Weg... ca. 1 m nach Anfang der Rippe doppelten Knoten oder Kinderkopf, danach klemmt ein kopfgroßer Stein hinter der Rippe, da kann man auch nochmal gut ne 12er Knotenschlinge unterbringen. Danach die Bandschlinge, aber da hat man die schwerste Stelle schon hinter sich. Rechter Fuß hinter die Rippe hilft sehr + (gut)
JörgBFH
Moderator
Authentifizierter Benutzer


04.08.2002 22:00
Schwierigkeit vor der gr. Zacke - danach rechten Huf hinter die Rippe und leicht z.G. Es gibt nur wenige gute Tritte (Löcher)im Weg, aber es ist immer henklig. ++ (sehr gut)
klettermaxl
Authentifizierter Benutzer


11.12.2001 22:50
Vielleicht kurz und unklassisch, aber doch einzigartig, daher für mich schon herrausragend. +++ (Herausragend)
krohsax
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: OZ


11.12.2001 18:29
für "herausragend" ein bißchen sehr kurz und unklassisch!! (Normal)
Michael
Authentifizierter Benutzer


09.12.2001 20:13
Eine Affenfaust habe ich so ca. 2-3 m nach Beginn der Hangel gelegt. Weiter oben kommt dann die Zackenschlinge. ++ (sehr gut)
klettermaxl
Authentifizierter Benutzer


08.12.2001 21:23
Was ist herrausragend, wenn nicht sooo eine 7a? Macht Spaß! +++ (Herausragend)
Frank Jaenecke


23.04.2001 11:29
Man gut die Füße hinter die Hangel klemmen. Wirklich die überhängendste VIIa im Gebirge. Absicherung durch die Schlingen ist gut. + (gut)
JörgB
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: Dresden


15.04.2001 11:23
Wohl einer der überhängensten Wege, die so für VIIa angeboten werden. Man hängt auch ganz schön dran, dafür sind die Griffe fast immer groß und ein paar Zackenschlingen liegen auch. + (gut)
Ausrüstung für Klettern, Bergsport und Outdoor bei Bergfreunde.de kaufen

Anzeige:


Falke - Women's SK1 - Skisocken 26.27€ 19.70€
25% Rabatt
(Bergfreunde.de Shop)

[Neuen Kommentar zu diesem Weg schreiben]

Fotos:


Copyright © 1999-2018 by Andreas Lein