Teufelsturm.de - Klettern im Elbsandsteingebirge

Westkante [VIIc]

Lamm, Rathener Gebiet

Benutzer

Kommentar

Bewertung

christian


15.08.2006 14:32
Kann Ulrich nur zustimmen. Hab den R der Lokseite auch mitgenommen. Das letzte Stück zum eigentlichen R ist zwar nicht schwer, aber ein Balanceakt mit ansonsten fraglicher Kontenschlinge 2-3 m drunter. Wer 'sportlich' bleiben will, kann direkt neben dem R der Lokseite noch einen 5er Knoten legen, der recht vertrauenswürdig scheint. Wer kein Fliegengewicht ist, kann die Minileisten im Ausstieg mit dem Fuß wegbrechen, dann guten Flug. VIIc kommt hin. (Normal)
Frank
Wohnort: Zittau


15.10.2002 10:53
Für 7b ist das ungesicherte Einklinken zu schwer. Trotzdem leichter "Dir. SW-Wand" und schönster Weg am Lamm für die Preislage. Zum Ring bin ich die "steile Wand" bis in Ringhöhe und dann zum Ring gequert. Dann kommt das schönste Wandstück oben ist für den Ausstieg noch`ne Schlinge möglich. + (gut)
Ulrich Schmidt
Moderator
Authentifizierter Benutzer


15.09.2002 16:42
Für 7b (wie es im Nachtrag steht) ist es mir sauschwer gefallen. Die Schlingen bis zum R reichen meiner Meinung nicht aus einen richtigen Kracher (bei Ausbruch oder Abrutschen beim Einhängen) zu halten. Ich habe deshalb den R der Lokseite mit eingehängt und verlängert. Nicht so ideal erspart der Bergwacht aber ellenlanges Trageschleppen. (Normal)
Karl-Reinhart Löwel
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: auf Asylsuche


11.11.2001 20:33
Bis kurz vor dem R recht griffig, aber trotz Verfestigung leichte Ausbruchgefahr. Unten steil. + (gut)
ruwe


15.10.2001 18:16
Es geht bis einen Meter unter den Ring richtig gut. Man kann auch gute Schlingen legen, aber das Einhängen ist schwer. Am Ring vorbei ist die Schlüsselstelle und oben raus wird es wieder leichter. Genußkletterei! ++ (sehr gut)
Ausrüstung für Klettern, Bergsport und Outdoor bei Bergfreunde.de kaufen

Anzeige:


Petzl - Tikka - Stirnlampe 29.19€ 16.05€
45% Rabatt
(Bergfreunde.de Shop)

[Neuen Kommentar zu diesem Weg schreiben]


Copyright © 1999-2018 by Andreas Lein