Teufelsturm.de - Klettern im Elbsandsteingebirge

Nordostrippe [V]

Waltersdorfer Horn, Rathener Gebiet

Benutzer

Kommentar

Bewertung

Jonas Weiß
Wohnort: Bautzen


03.08.2016 10:40
Der Ausstiegszug ist durch einen kleinen Knoten (rechts im Riss) gut abgesichert. + (gut)
Jokuba


17.09.2010 18:17
Sicherung ist ganz gut, sonst schöner Weg, der nur etwas kurz ist. Ausstieg ist etwas knifflig. + (gut)
honsa


13.05.2003 11:32
Die Sicherung fand ich ok, ich denke die Schlingen halten, wenn man sie sorgfältig legt. Schwerste Stelle am Ausstieg. (Normal)
Enrico Morelli
Authentifizierter Benutzer


12.03.2002 18:53
kurzer Weg auf den Gipfel ist ok, aber als ich diesen Weg vor Jahren mal gemacht habe war es schon ziehmlich bröselig, die top Schlingen kann ich nur bedingt bestätigen, ansonsten alternativ den NO-Weg machen (Normal)
Flocki
Authentifizierter Benutzer


11.03.2002 19:49
Einer der kürzesten Wege auf den Gipfel, da man zu seinem E in der Scharte zum Heidebrüderturm, nur über leichte Schrofen klimmt, also beinahe laufen kann. Die links der Abseile befindliche "Nordostrippe" (Doppelrippe)sieht faszinierend und steil aus, läßt sich aber gut absichern und problemlos klettern. Die erste Schlinge liegt knapp 4m überm Einstieg. Hier kann man eine lange Bandschlinge durch die Rippe fädeln (100%)! 2m darüber liegt eine gute Knotenschlinge hinter einer Art "Fußbank"( breiter Bandknoten). Steigt man rechts an, folgt eine handgelenkdicke SU. Offensichtlich ist es aber leichter linkshaltend z.G. zu gehen. So haben auch wir es gemacht. + (gut)
Ausrüstung für Klettern, Bergsport und Outdoor bei Bergfreunde.de kaufen

Anzeige:


The North Face - Varuna Pant - Softshellhose 97.43€ 58.46€
40% Rabatt
(Bergfreunde.de Shop)

[Neuen Kommentar zu diesem Weg schreiben]


Copyright © 1999-2018 by Andreas Lein