Teufelsturm.de - Klettern im Elbsandsteingebirge

Lammriß [* VI]

Lokomotive - Esse, Rathener Gebiet

Benutzer

Kommentar

Bewertung

Patrick T


15.09.2019 22:30
Nicht sehr schwer und auch nicht bösartig aber wackelig. Gute Schlinge legen,rechte Seite rein, kurz verspannen und links Griff anvisieren, linken Tritt und hoch,fertsch. Der Rest ist Premium. ++ (sehr gut)
Der Physiker
Authentifizierter Benutzer


09.04.2014 20:16
Sehr schwer für den Grad, obwohl im oberen Teil des komisch zu klemmenden Risses auch Griffe an der Wand helfen. Immerhin liegen am Anfang gute Schlingen. So differieren die Meinungen: Für mich ist der Basteischluchtturm AW ein klacks dagegen! (Normal)
JensP
Authentifizierter Benutzer


08.09.2012 23:23
Ich empfand den Weg ähnlich wie Karsten. Zur Sicherrungssituation stimme ich Grischa voll zu. Außerdem fand ichs für VI fast geschenkt. Vergleicht mal mit den AWs auf Basteischluchtturm oder Amselspitze (auch Riß-VIen)! ++ (sehr gut)
Grischa Hahn
Authentifizierter Benutzer
Benutzer gesperrt


03.10.2005 14:32
Da ich mir vor einiger Zeit meine Hände bei einer Sägeaktion masakriert habe, sind die verkeimten Schlingenreste auch nicht mehr da, die bisher dem unbedarften Lammrißaspiranten die (immer vorhandenen) hervorragenden Sicherungsmöglichkeiten verdeckt haben. Eine Steigerungsmöglichkeit besteht eigentlich nur noch darin, die Knotenstellen mit Leuchtpink zu markieren. (Normal)
Karsten
Authentifizierter Benutzer


01.10.2005 17:18
Reden wir hier vom gleichen Lammriss? Der von mir gekletterte klemmt immer dort, wo er klemmen muss (d.h. wo es weder im Riss noch auf der Wand Griffe gibt) weit hinten drin prima auf Hand, im Riss und daneben gibt es fast immer Tritte, am Rissanfang liegt eine ringwertige 11er, 1 m drüber eine fast ebenso gute 8er und zum obere Teil siehe Flocki - wo also ist das Problem? + (gut)
krohsax
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: OZ


23.04.2003 10:24
Hier kann man sich auch ordentlich fürchten, wenn man glaubt, *VI sicher zu beherrschen. Im klapperigen Armriß sind die Schlingenmöglichkeiten schon ein Stück unterhalb. + (gut)
Enrico Morelli
Authentifizierter Benutzer


08.04.2002 18:47
Der Riss mit Schulter klemmend und mit Kinderkopf moderat gesichert. Vom Absatz mit Knoten dürftig gesichert. Ur-Sächsische Kletterei und ziehmlich anstrengend. Sollte man mal gemacht haben. Ansonsten eher die Südkante klettern, denn die ist für VI schwehr genug! (Normal)
Flaschi
Gelöschter Benutzer
Benutzer gesperrt


06.04.2002 09:32
Der originale Lammriß stellt m.E. eine etwas bösartige VI dar. Man sollte die Schlingenmöglichkeiten nach dem Einstieg optimal nutzen, um keine unangenehme Überraschung auf dem Erdboden zu überleben. Die schwierige Stelle ist zwar nur kurz, aber unerwartet wacklig. Richtig Klemmen ist nicht. (Normal)
Flocki
Authentifizierter Benutzer


06.04.2002 09:10
Der Lammriss ist nur original (VI) das Wahre! Leider fehlt mir die Erinnerung. Hier ist eine Ergänzung durch Kenner gefragt. Aber auch m.V. (V) ist der Weg gut. Man schwingt sich auf eine "Fußbank" unterm Lammriss und quert li. ansteigend zu einer 100%-igen Plattenschlinge. Nun ansteigen , bis man in einem li.gen.Handriss klemmen kann. Re. klemmend (o. Griffschale haltend)greift man nach links u. kann nun spielend zur Südkante laufen. Nun geht es moderat (unterwegs Knotenschl. 8-10mm in "Sparbüchse" möglich)zum nR. Leichter Quergang zurück zum Lammriss, der jetzt nur noch IV ist. Zwei bis drei Knotenschlingen 10mm machen den Rest zur reinen Freude. ++ (sehr gut)
Ausrüstung für Klettern, Bergsport und Outdoor bei Bergfreunde.de kaufen

Anzeige:


La Sportiva - Mythos - Kletterschuhe 106.20€ (Bergfreunde.de Shop)

[Neuen Kommentar zu diesem Weg schreiben]


Copyright © 1999-2018 by Andreas Lein