Teufelsturm.de - Klettern im Elbsandsteingebirge

Süße Sünde [* VIIIa RP VIIIb]

Papst, Gebiet der Steine

Benutzer

Kommentar

Bewertung

Karl der Käfer


13.10.2014 13:52
Wäre der 1. Ring vom Band aus zu klinken, dann würde er im Abzweig von "Letzte Ölung" stecken und wäre damit bei der Erstbegehung genehmigungspflichtig gewesen (Kletterregeln Punkt 3.5) - eine zugegebenermaßen schache Erklärung für seine hohe Position. Ich bin letztlich 1,5m rechts vom Ring, wo einige Auflagen zur Verfügung stehen, mittels Aufhocken auf dem linken Fuß vom Band abgehoben. Zum Klinken war dann aber ein Überkreuzer notwendig, nur um anschließend von den vorhandenen Strukturen geleitet nach rechts zurückzukreuzen und dort zum nächsten Band zu steigen. Kurzum, bei Klettern dieser Linie könnte der 1.Ring auch gut 1m weiter rechts stecken. Eine RP-Bewertung kann ich nicht verstehen, höchstens in der Interpretation als schwere VIIIa passt sie zu meinem Schwierigkeitsempfinden. + (gut)
Maik


09.11.2008 19:16
Einstig wie "Letze Ölung" auf absatz dann gerade über Reibung 1.Ring auf 2. band überhang 2.Ring gerade z.G. bis auf band kein Proplem. 1.Ring weit oben(ein stock hilft beim klinken, liegt genau drunter(der stock)),dann schwere reibung zum 2.absatz.kleinkriffig zum zweiten ring. über diesen 2 große löcher über überhang. recht hand in riss und bein auf weißen fleck auf großes band. aufrichten fertig! ++ (sehr gut)
Lars Thielsch


25.08.2004 13:59
Eigentlich war ich nur zu Feige es selbst zu sagen, aber ich Danke Dir - Karl-Reinhardt. Solche Leute sollten Erstbeghungsverbot erteilt bekommen (oder ähnliches) genauso wie Solche die Löcher und Griffe schlagen bzw. Griffe und Leisten Mutwillig mit Hammer und anderen Geräten aus der Wand schlagen. Stimmt's Thomas??? Einige Bergfreunde sollten echt mal darüber nachdenken ob es Sportlich und Traditionel Wertvoll ist, was sie hier im Elbsandstein "vollbringen". (Normal)
Karl-Reinhart Löwel
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: auf Asylsuche


25.08.2004 10:23
Der "Erstbegeher" wurde wiederholt beobachtet, wenn er seine Ringlöcher aus der Abseile einbohrte. Daher sitzen die Ringe natürlich manchmal so wie in diesem Fall. (Normal)
Lars Thielsch


25.08.2004 08:58
Typischer Heinicke Weg. Es soll ja auch Leute geben die kleiner als 1,95 sind. Hätte gern mal das schlagen des 1. Ring's beobachtet. Muss man nicht machen. Da gibt's bei weitem schönere und lohnenswertere Wege am Papst, als dieser Scheiß. (Normal)
JörgBFH
Moderator
Authentifizierter Benutzer


05.07.2004 00:40
Bin beim Ringklinken erstmal runtergeflogen (SU hat gehalten). Über dem zu hoch steckenden Ring wird es sofort leichter, allerdings keine gute Linie. Nach dem 2.Ring sind wir leicht rechtshaltend hoch. Insgesamt nicht sternchenwürdig. (Normal)
knittel
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: im Pilatusland


22.06.2004 19:54
Nur Menschen mit „unsportlicher Länge“(deutlich jenseits 1,90) können den Ring vom Band aus klinken. Allen darunter sei eine V1 anzuraten oder man hat genügend Strom im rechten Mittelfinger. Im oberen Teil nimmt die Zahl der guten Leisten leider sichtlich ab. Schade (Normal)
klettermaxl
Authentifizierter Benutzer


28.07.2002 19:13
Parallel zur Wahrhaft letzten Oelung. An sich toller Weg, mit allerdings einem Schoenheitsfehler: Der 1.Ring steckt in Heinickereichweite so hoch, dass man die knifflige Crux ueberm Absatz kurz vor dem Ring klettern muss. Wer hier eine faire Chance will, sollte sich zum einhaengen was einfallen lassen. Sonst machts gut Spass, aber Achtung nach dem 2.Ring nochmal aufpassen, es loesst sich nicht sofort auf und man befindet sich wieder (den Ring uebersteigt man) ueber einem Absatz. + (gut)
Ausrüstung für Klettern, Bergsport und Outdoor bei Bergfreunde.de kaufen

Anzeige:


La Sportiva - Women's Mythos Eco - Kletterschuhe 115.95€ (Bergfreunde.de Shop)

[Neuen Kommentar zu diesem Weg schreiben]


Copyright © 1999-2018 by Andreas Lein