Teufelsturm.de - Klettern im Elbsandsteingebirge

Südwestweg [* IV]

Praxedis, Bielatal

Benutzer

Kommentar

Bewertung

Huey
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: Berlin


05.06.2018 07:27
sehr schöner und gut gesicherter Weg mit klassischer Linie, Empfehlung! ++ (sehr gut)
Tw1sT
Wohnort: Chemnitz


17.05.2016 10:43
Sehr gute Sicherungsmöglichkeiten. Hauptschwierigkeit befindet sich meiner Meinung nach im unteren Teil bei der Überwindung des kleinen Überhangs. Dieser ist gut gesichert aber für eine IV recht schwer und kraftintensiv. ++ (sehr gut)
klemabe
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: Hier&Da


30.09.2013 09:32
Oben ist ein Stück Gestein auf der rechten Seite vom Weg locker! Vorsicht im Interesse der Nachsteiger (Zuschauer)!!! + (gut)
sprungtuch


29.03.2010 21:16
Ein schöner langer Talweg mit gleichbleibender Schwierigkeit, einem klassischen Ausstieg vom AW und guter Absicherung. +++ (Herausragend)
Karlchen


14.10.2002 10:35
Keinen losen Block gefunden (12.10.2002). Für IV anspruchsvoll, aber hervorragend gesichert. Der Ausstiegsriss lässt sich auch außen als Verschneidung klettern. ++ (sehr gut)
Flocki
Authentifizierter Benutzer


02.09.2002 16:17
Im GB fand ich am 31.08.02 eine Warnung vor einem losen Block im Südwestweg (übrigens dsgl. für den AW). Es kann vielleicht nichts schaden dies hier zu vermerken, denn der Eintrag im GB könnte gegebenenfalls für jemanden zu spät kommen. Deswegen gebe ich dies auch unter dem AW vorsichtshalber noch ein. ++ (sehr gut)
Enrico May


02.08.2002 15:31
Man hat durchweg ganz ordentlich zu klettern, aber es ist ganz hervorragend gesichert (Riß-, Band- und Sanduhrschlingen). Nach oben hin gibts als Zugabe noch eine schöne Aussicht. Im Schlussriss liegt eine 7er und eine 9er Rißschlinge, dort ist es mal ein bißchen knifflig, besonders für Rissfeinde. ++ (sehr gut)
Ausrüstung für Klettern, Bergsport und Outdoor bei Bergfreunde.de kaufen

Anzeige:


Deuter - Astro 250 - Daunenschlafsack 185.16€ 166.64€
10% Rabatt
(Bergfreunde.de Shop)

[Neuen Kommentar zu diesem Weg schreiben]


Copyright © 1999-2018 by Andreas Lein