Teufelsturm.de - Klettern im Elbsandsteingebirge

Südwestwand [V]

Euklid, Bielatal

Benutzer

Kommentar

Bewertung

Peter Klaus


30.04.2024 21:07
Am Ende des Risses ein überraschendes Bewegungsproblem, da mir die Tritte fehlten, dank eines dicken Ufos (Gr. 8) aber gut gesichert. Eher am Beginn des Überhangs war rechts eine Zacke abzubinden und zusätzlich Bandmaterial in einer Rißspur zu verbauen. Weiter oben im Überhang der erwähnte Einschnitt für einen Knoten. Der Überhang endet zudem wie so oft ohne gute Griffe. Alles schöne Kletterei, gefühlt eher VI. ++ (sehr gut)
ulli treptow


27.03.2022 19:02
gute Schlingen in völlig ausreichender Anzahl, aber oben hängt es doch mehr über als man es von unten annimmt. Könnte man aber links kneifen. Für V wirklich überraschend athletisch… + (gut)
JensB
Wohnort: Dresden


20.06.2018 21:11
Gut gesichert, am Überhang aber ziemlich schwer für V, da die Bänder abschüssig sind. Wer nicht zu klein ist und sich ordentlich hoch stellt bekommt rechts einen guten Knubbel. Mit 1,73m hatte ich ihn gut erreicht. Unter dem Überhang kann man noch einen 8er und einen 5er Knoten verspannen, im Überhang liegt auch noch in einem Einschnitt ein Knoten. + (gut)
Wuschel


25.10.2004 11:38
Ich habe schon wesentlich leichtere Fünfer geklettert. Sicherung o.k. (Normal)
Flocki
Authentifizierter Benutzer


03.09.2002 11:20
Schöne Riss- und Wandkletterei, wobei die Wand überwiegt. Die im KF genannte große SU befindet sich schon weit unten am Ende des Einstiegsrisses. Dann geht es rechtshaltend hoch zu einer Rißspur, die eine sichere Bandschlinge aufnimmt. Der Knoten der Schlinge sollte dabei groß gelegt werden (Loch), während das Band nur einlitzig in die Rißspur paßt. Der Ausstieg hängt etwas über, löst sich an ordentlichen und festen Griffen aber gut auf. + (gut)
Ausrüstung für Klettern, Bergsport und Outdoor bei Bergfreunde.de kaufen

Anzeige:


Edelrid - Cobra 10,3 mm - Einfachseil 97.43€ 87.69€
10% Rabatt
(Bergfreunde.de Shop)

[Neuen Kommentar zu diesem Weg schreiben]


Copyright © 1999-2018 by Andreas Lein