Teufelsturm.de - Klettern im Elbsandsteingebirge

Talseite [* VIIIa]

Lokomotive-Dom, Rathener Gebiet

Benutzer

Kommentar

Bewertung

Der Physiker
Authentifizierter Benutzer


09.04.2014 20:19
Sehr schöne, nicht zu häufig gekletterte Tour. Den 3. R von rechts her anklettern. Es hilft ein unerwartet guter Griff. Das glatte Stück danach ist für VIIIa ein richtiger Sandbag und für Kleine wohl kaum zu klettern. Insgesamt sollte man einige Griffe mit "Sie" ansprechen, es ist aber nicht wirklich brüchig. ++ (sehr gut)
Claudius Lein
Co-Administrator
Authentifizierter Benutzer


19.09.2012 23:08
Ein tolles Stück Fels, welches sich nach dem etwas muchtigen Einstiegsüberhang auftut. Die Ringe stecken perfekt und sind gut anzuklettern! Zwischen den Ringen habe ich gute und haltbare Schlingen finden können! Wandcrux am 1.Ring und Reibungscrux am 3.Ring. Nach dem 3.Ring bleibts ein paar Meter schwer, interessanterweise kam ich 1m links der angepeilten Plattenschlinge vorbei und musste diese auslassen, aber die letzten Meter z.G. sind gutmütig. ++ (sehr gut)
Tillmann Fünfstück


02.05.2007 15:08
Meines Erachtens schwerer als "Über dem Amselsee". Die Cruxzüge sind zwar alle durch Ringe gut gesichert, aber vom 2. zum 3.Ring ist es weit und das Gestein recht brüchig. Am 3. Ring muss man konzentriert bleiben, wenn man es punkten will. 58.Beg. + (gut)
der mit der Slackline


25.09.2006 08:28
Genialer Weg! Meiner Meinung nach einer der schönsten in der Talseite in diesem Schwierigkeitsbereich. Kommt im RP schon an 8b ran, da die Züge über dem letzten Ring noch ma recht anspruchsvoll sind. Wird komischer Weise selten geklettert (ca.4Begehungen pro Jahr) ++ (sehr gut)
Karl-Reinhart Löwel
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: auf Asylsuche


20.08.2005 18:20
Ich würde mich der Meinung von U.Schmidt anschließen, dass es sich um eine VIIIa der gehobenen Klasse handelt. Trotz der bis 36 Begehungen ist relativ wenig weggebrochen. Beim Anklettern des 3. Ringes sollte man sich sehr bemühen, nichts wegzubrechen, eine wirklich sturzhaltende Schlinge gibt es aber in der ganzen Route so gut wie nicht. Leider wurde auf dem Band über dem 3. Ring die einzige Platte weggebrochen, so dass es nur dort noch etwas schwerer geworden ist. Wenn die kleine Kante an einem Loch für rechts noch weggerissen wird, geht es nicht mehr zu klettern. + (gut)
Ulrich Schmidt
Moderator
Authentifizierter Benutzer


15.09.2002 17:38
Schlüsselstellen immer am R, von unten nach oben werden die immer länger und schwerer. Vom 3.R hoch muß man ganz schön lange Nerven behalten und ruhig bleiben. Ich empfand das als obere 8a. + (gut)
Ausrüstung für Klettern, Bergsport und Outdoor bei Bergfreunde.de kaufen

Anzeige:


Stubai - Klettersteigset Basic Connect 2 - Klettersteigset 77.93€ 62.34€
20% Rabatt
(Bergfreunde.de Shop)

[Neuen Kommentar zu diesem Weg schreiben]


Copyright © 1999-2018 by Andreas Lein