Teufelsturm.de - Klettern im Elbsandsteingebirge

Ostweg [IV ]

Falkenstein, Schrammsteine

Benutzer

Kommentar

Bewertung

Patrick T


03.10.2019 20:56
Nachholen, wie JörgB sagt, schien uns auch am besten, nebenbei eine herrliche Sicht von diesem Stand aus. Danach noch mal kurz eng, je nach dem, wie weit rein man geht. Der folgende "enge Kamin", lässt aus sich warten, kommt aber nach einigem queren und ist nicht wirklich eng, ab da leichter und kurz zG. Schlechtwettertauglichkeit heut am 3. Oktober 2019 getestet, bestanden. Klassiche Angelegenheit und früher lll, es gibt anstrengenderes. ++ (sehr gut)
JörgB
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: Dresden


05.05.2013 22:25
Nachholen am besten wohl dort, wo man bei der Innenumgehung (Röhre) wieder nach draußen kommt, etwa auf Höhe der 2. AÖ. Dann ist auch die gröbste Schinderei vorbei. + (gut)
Kliffhänger


08.11.2003 09:48
Vorzügliche Alternative, wenn sich die Karawanen im "Schusterweg" stauen. Die von unten gesehen möglicherweise Zweifel weckende erste Verengung in etwa halber Höhe läßt sich gefahrlos in einer Art Tunnelröhre innen klettern. + (gut)
krohsax
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: OZ


12.01.2003 20:29
Ein Weg, der bei jeden Bedingungen geht (nur die Kniescheibe sollte einigermaßen intakt sein . Eine Tatsache, die uns überraschendenderweise noch am 11.01. den Jahresersten ´003 errmöglichte. Den Schusterwegschrofen folgen 50m recht enge Schlotte - zu eng und zu tief im Berg, um irgendwie herunterzufallen - nur am Ende muß man mal nach außen - die Stelle erweist sich bei Vereisung als nicht ohne, doch ist die durch eine riesige (und die einzige evt. nötige) Zackenschlinge absicherbar. Geht problemlos in Berg- und Handschuhen, im Winter ist dies vorzuziehen. Im Kamin vor der Verengung befindet sich eine gute Nachholestelle - ein Loch zum Verklemmen. + (gut)

Anzeige:


Deuter - Gravity Rock&Roll 30 - Kletterrucksack 97.43€ 77.94€
20% Rabatt
(Bergfreunde.de Shop)

[Neuen Kommentar zu diesem Weg schreiben]


Copyright © 1999-2018 by Andreas Lein