Teufelsturm.de - Klettern im Elbsandsteingebirge

Flotter Dreier [VIIIb]

Dreimännerturm, Gebiet der Steine

Benutzer

Kommentar

Bewertung

Karl der Käfer


15.10.2012 09:30
Als Nachsteiger fand ich definitiv die bitter grifflose Kante kurz überm 1.Ring am schwersten. Am 2.Ring (=1.R Dreimännerwand) erst knapp rechts von diesem, bis er sich ungefähr auf Hüfthöhe befindet, dann nach links orientieren, wo es am schnellsten flacher wird, dann löst es sich gut auf. + (gut)
Sturzgefährte
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: Unter den Lebenden


01.10.2012 23:40
Es geht tatsaechlich am 2.R im Rechtsbogen fuer den Grad bei ausreichender Beinarbeit und schweissfreien Fingern. Erstaunlicherweise weniger Begehungen als die Demonstration obwohl meiner Meinung nach gaengiger und besser gesichert. (Normal)
André Zimmermann
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: zu Hause


05.09.2009 11:03
Der Aufsteher am ersten Ring kann sich durchaus als gängig darstellen, wenn man darüber zweifelnd an der fast glattrunden Kante steht und nicht auf den schmalen Absatz unterm dem Ring knallen will. Besonders Kürzere dürfen hier mehrere Züge weit bis zum sehr griffigen Band zaubern. Am zweiten Ring muss man erstmal auf die blöde Idee kommen, wirklich zwei, drei Meter links des Ringes nach Griffen zu suchen. Warum steckt denn der Ring nicht einfach dort links, wo´s langgeht? In Ringnähe gibt es auch etliche scheinbare Möglichkeiten, die sich aber aus der Nähe betrachtet lediglich als alsbald schmierige, abschüssige Leisten erweisen und den Weiterweg, zumindest für acht, verhindern. Und bevor man das wirklich eingesehen hat, können schon mal Fingerkuppen und Nerven ins Land gehen... Ich fand das nich so prickelnd. (Normal)
ThomasW
Authentifizierter Benutzer


23.05.2004 09:51
Vor dem 1.R sind Schlingenlegemöglichkeiten, die HS ist der Aufrichter über den Überhang. Man muß da technisch mit der Kante "arbeiten". Am 2.R dann etwa 1m links ist der nächste Überhang gut zu überwinden. + (gut)

Anzeige:


Edelrid - Jay - Klettergurt 63.31€ 37.99€
40% Rabatt
(Bergfreunde.de Shop)

[Neuen Kommentar zu diesem Weg schreiben]


Copyright © 1999-2018 by Andreas Lein