Teufelsturm.de - Klettern im Elbsandsteingebirge

AW [II]

Hausbergwächter, Wildensteiner Gebiet

Benutzer

Kommentar

Bewertung

yeti92
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: Lohmen


14.05.2012 19:11
also mit kindern und anfängern, würde ich den gipfel nicht machen. der gipfelkopf ist nicht geeignet, und die AÖ steckt auch komisch. am besten solo abhaken. aber erst muss man den wächter finden. am besten, man geht die straße zum hausberg, bis links ein sperrzeit-informationsschild steht. von dort dann geade den hang runter in den wald. das beste an dem gipfel ist, dass man beim eintragen ins GB sich in einen "Sessel" setzen kann. sicherungsmöglichkeiten sind einige vorhanden. (Normal)
uwe
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: Liegau Augustusbad


13.06.2011 12:06
Guter Weg für Solo. Die schräge Einstiegswand ist so breit, das es mehrere Einsteigsvarianten gibt. Ganz rechts sogar mit einem Riss bei dem man Schlingen legen üben kann. Das schwierigste wird der Abstieg vom Gipfelkopf sein. ++ (sehr gut)
flueggus
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: darheeme


06.06.2006 18:19
Wobei der Einstiegsüberhang für die Kleinen eine durchaus ernsthafte Hürde darstellen kann. Aber wenn es gar nicht geht, kann man ja immer noch bauen. Und ohne den Überhang wäre der Gipfel als solcher wahrscheinlich gar nicht anerkannt, weil zu leicht. + (gut)
Flocki
Authentifizierter Benutzer


14.08.2004 12:36
Leichte genußvolle Kletterei auf geneigter Platte ... und dann kurz zum Gipfel. Kann man bei Trockenheit seilfrei auf- und absteigen .... also z.B. gut mit einer Wanderung verbinden. Eignet sich hervorragend für das Klettern mit Kindern. (Normal)

Anzeige:


La Sportiva - Cobra 88.95€ 80.06€
10% Rabatt
(Bergfreunde.de Shop)

[Neuen Kommentar zu diesem Weg schreiben]


Copyright © 1999-2018 by Andreas Lein