Teufelsturm.de - Klettern im Elbsandsteingebirge

Ostgrat [IV]

Grüne Zinne, Bielatal

Benutzer

Kommentar

Bewertung

Maier Klemens
Authentifizierter Benutzer


04.11.2018 18:39
Die Dreckquerung mit Bewuchs und morschem Gestein kann man nicht anbieten! Mit „1 Meter“ über Überhangkante ist sicher die „Mindestgesteinsreserve“ gemeint und da liegen die Hände im Einstiegsband vom Talweg. Da kann man auch gleich im Band vom Talweg queren. Der Weg hat auch noch so bis zum großen Band in der Nordwestwand schöne Grünflächen zu bieten, da muss man nicht in den Hades abtauchen. Die eigentlich Kletterei am Ostrgrat ist dann moderat Vier. Den vorhanden Sanduhren sollte man nicht zu viel vertrauen, wobei man in der Querung nach ca. 3-4 Meter plus Schlappseil sowieso erden würde. Also nix für Freunde der Gürtel-mit-Hosenträgerfraktion. (Normal)
JörgB
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: Dresden


16.04.2005 21:45
In mancher Beziehung noch die Steigerung des Talweges. Kann in Bezug auf Muchtigkeit und Verkrautung locker mit den häßlichsten böhmischen Quackenaufstiegen mithalten. Unten fast kein Felskontakt beim Klettern oben muß man mal ein Mikrobäumchen anhechten und hoffen das es hält. -- (sehr schlecht)

Anzeige:


AustriAlpin - Micro Mixed Set Alu - Express-Set 18.47€ 15.70€
15% Rabatt
(Bergfreunde.de Shop)

[Neuen Kommentar zu diesem Weg schreiben]


Copyright © 1999-2018 by Andreas Lein