Teufelsturm.de - Klettern im Elbsandsteingebirge

Südweg [IV]

Drohne, Schrammsteine

Benutzer

Kommentar

Bewertung

Fuhrmat


20.05.2014 08:06
im unteren Teil nette Kletterei. Wenn man mehr als 1 Nachsteiger hat, lohnt sich ein 70m Seil. Im unteren Teil super abzusichern, oben nette, eher ungefährliche Reibungskletterei, die kaum abzusichern ist. Seilzug ist da, aber bei fast 35m Kletterlänge kein Wunder ++ (sehr gut)
Flocki
Authentifizierter Benutzer


12.04.2012 12:23
Wenn man vom sandigen Einstieg absieht ein durchaus guter Weg, der sich im unteren Teil gut absichern lässt. Wenn man die Schlingen überlegt anbringt gibt es auch keinen Seilzug. Die AÖ wurde möglicherweise umgeschlagen, denn sie befindet sich (wenn auch nach Norden gerichtet) direkt über der Ausstiegsreibung., auf die es im KF keinen Hinweis gibt. Lt. KF führt der Riss bis zum Gipfel, was aber eben nicht der Fall ist. + (gut)
Brit2012


05.11.2011 17:19
Ich habe die unteren (ca.) 10 m keine Sicherung gelegt, da ich einen großen Seilzug vermutete. Kl.Sanduhren waren im weiteren Verlauf zu legen. (aber eher Moralschlingen)Vor dem schon beschriebenen Ausstieg (von "B&K -Erbsen" und "hork")konnte ich dann eine große Knotenschlinge legen (am Ende des Rißverlaufes). (Entweder eine dicke Schlinge mitnehmen, oder zwei 10mm mit 8-er Knoten verbinden) Oben hatte ich dann kaum Seilzug. Die Route ist allem in allem doch recht moralisch durch seine eher dürftige Absicherung. Für Nachsteiger aber doch ein Gaumenschmauß! (Normal)
B&K-Erbsen


07.05.2007 22:55
Insgesamt schon schön abwechslungsreich. Der Weg läßt sich unten sehr gut an. Aber: nach oben hin kriegt man ganz schön Seilzug. Die letzten 10-15 Meter (die man von unten noch nicht erahnt) sind dann wirklich nicht mehr zu sichernde Reibungskletterei, die an sich einfach ist; nur macht sich da der Seilzug nicht gerade gut. Ich habe das Seil immer mit einer Hand ein Stück kräftig nach oben zeihen müssen um bissl Luft zum Weiterkommen zu haben. Und auch nicht allen unserer Seilschaft war es dann gegeben, die Abseilöse problemlos zu erreichen! - (schlecht)
hork


10.06.2005 10:49
im unteren Teil schöne Kletterei, nach oben hin sind die letzten 10- 15 Meter sicherungsfreie Reibungstritte spannend wirds jedoch, wenn man die Abseile sucht und auf dem Nachbargipfel entdeckt... einen 2er Kamin abklettern und dann einen großen Übertritt... Meine Freundin verschwand beim ersten Übertrittsversuch erst mal in der Spalte,- nur gut, dass uns ein freundlicher junger Mann von oben gesichert hatte... sprich Finger davon lassen, wenn man nicht im oberen Mittelfeld "dabei ist"! - (schlecht)
Ausrüstung für Klettern, Bergsport und Outdoor bei Bergfreunde.de kaufen

Anzeige:


The North Face - Varuna Pant - Softshellhose 97.43€ 58.46€
40% Rabatt
(Bergfreunde.de Shop)

[Neuen Kommentar zu diesem Weg schreiben]


Copyright © 1999-2018 by Andreas Lein