Teufelsturm.de - Klettern im Elbsandsteingebirge

Ostverschneidung [V]

Honigstein, Rathener Gebiet

Benutzer

Kommentar

Bewertung

Victori


30.03.2021 09:54
Mittlerweile lässt sich der untere Teil dank UFOs super absichern. Ein gelbes und ein blaues sichern die Riss/Verschneidung/Hangel bis in den Kamin ausreichend ab. Für noch ängstlichere Gemüter kann man sogar ein zweites blaues empfehlen. Im Ausstieg noch enger Kamin. Wer sich hier gruselt könnte einen Ring 2m links klippen. Im Nachstieg wahrscheinlich guter Übungsweg für alle klassischen Klettertechniken. + (gut)
flueggus
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: darheeme


17.08.2013 19:28
War trotz der spärlichen Sicherung sicher mal ein schöner Weg, bevor sich der Alaun des vormals festen Gesteins im Riss und auf der rechten Verschneidungswand bemächtigt hat. Unerwartet viele Griffe sowohl im Riss drin als auch an der Kante. (Normal)
JörgB
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: Dresden


23.08.2009 20:38
Im unteren Riß liegt nur ganz unten eine Dickschlinge, im folgenden schweren Stück bis zum Kamin nichts vernünftiges mehr. Wäre ein Kandidat für ein langgezogenes Sternchen. (Normal)
Jonas Weiß
Wohnort: Bautzen


19.07.2008 21:17
Nur für sichere Vorsteiger in dieser Schwierigkeit zu empfehlen. Bis zu Beginn des Doppelrisses hab ich 5 Schlingen gelegt. Ich glaube nicht, dass eine von ihnen einen Sturz halten kann. 2 sichere Fusselbandschlingen am Beginn des Doppelrisses und an dessen Ende (Normal)
MaRie


29.05.2008 11:50
Schöne Linie: Unten Rissverschneidung, oben enger werdender Kamin. Für V ziemlich anspruchsvoll. Ausreichende Absicherung v.a. über dünne Rissschlingen in den Rissspuren auf der rechten Wand. + (gut)
Ausrüstung für Klettern, Bergsport und Outdoor bei Bergfreunde.de kaufen

Anzeige:


La Sportiva - Mythos - Kletterschuhe 106.20€ (Bergfreunde.de Shop)

[Neuen Kommentar zu diesem Weg schreiben]


Copyright © 1999-2018 by Andreas Lein