Teufelsturm.de - Klettern im Elbsandsteingebirge

AW [! VI]

Basteischluchtturm, Rathener Gebiet

Benutzer

Kommentar

Bewertung

QJ
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: da hamm


17.09.2018 13:33
Ob der Sicherung (gern auch 2x "!") und der "Landebahn" eher schlecht. Geklettert als Hangel mit relativ sicheren Zwischenständen in den Bändern eher "gut". Weg verlangt saubere Technik und sehr gute Nerven. Erste verlässliche Sicherung = DR. Danach sofort gelaufen, da das kurze Wandstück mit dem einen Durchzug an großem Henkel nicht der Rede wert sein sollte. (Normal)
Walli Walther
Wohnort: Radebeul


16.07.2018 22:15
Der Gipfel hat ab sofort eine 3.AÖ von der Hochscharte runter zum Weg. Die AÖ kann prima als Standplatz zur Sicherung der Schartenwege genutzt werden... (Normal)
Erik K.


28.06.2016 23:06
Die unteren Kamine sind ok, kann man frei machen, im Riss liegt ein bis zwei GROßE ufos. Nix mit Gr. 3 sondern Faust- oder Kniegröße. Das entschärft das! definitiv. Aber Schulterriß sollte man trotzdem können, die Bänder helfen beim stehen. Dann die besagte SU und dahinter nen Kevlar-Knoten. Dann der DR und Nochmal ne dicke SU. Aber dann isses eh vorbei. Buch von 68. (Normal)
Der Physiker
Authentifizierter Benutzer


28.08.2013 23:09
Langer einfacher Zustieg durch sandige Kamine. Da es im besagten Riss rechts an der Wand immer Stufen und Tritte gibt und die Kante scharf und fest ist, kann man auch im Vorstieg sicher hangeln statt anstrengend Faustriss zu klettern. Ein neuartiges Sicherungsmittel der Größe 3 könnte ggf. das Ausrufezeichen eliminieren. Insgesamt kein schlechter Weg. + (gut)
Jonas Weiß
Wohnort: Bautzen


19.06.2009 09:00
Mich würde interessieren, ob mein Vorredner auf Vor- oder Nachstiegserfahrung zurück greift. Wand hab ich mir nicht getraut angesichts der Flug- und Landebahn. Das Ausrufezeichen ist ernst zu nehmen. Für den Riss empfiehlt sich, lange Klamotten zu tragen. (Ellenbogen- und Knieklemmer - aber vielleicht hab ich mich auch einfach zu blöd angestellt)
Material braucht man nur für den Doppelring und 2 Schlingen am Riss und eine SU kurz vor AÖ. Am Besten erst an der AÖ nachholen.


Zuletzt bearbeitet am: 01.06.2012 23:16 von Claudius Lein
(Normal)
Maier Klemens
Authentifizierter Benutzer


22.09.2007 20:57
Klettert sich. Auf Riss mit Klemmen eher anstrengend - ich bin draußen geblieben, da steht man immer gut. Sicherung im unteren Teil "Null". Das Gestein ist auch mit Vorsicht zu geniesen. Man sollte hier über dem 6-Grad stehen! (Normal)
Wuschel


26.04.2004 11:05
Der ungesicherte Riss ist nur 6m lang. Rechte Seite im Riss, Faust klemmt gut, mit der linken gibt es sogar Griffe und eine ganz klitzekleine Sanduhr - hält nicht sieht aber schön aus. (Normal)
LutzF
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: Dresden


20.02.2001 23:15
Sah schlimmer aus, man sollte aber sicher im Riß sein; oben wird's leicht (Normal)
Ausrüstung für Klettern, Bergsport und Outdoor bei Bergfreunde.de kaufen

Anzeige:


Petzl - Tikka - Stirnlampe 29.95€ 20.97€
30% Rabatt
(Bergfreunde.de Shop)

[Neuen Kommentar zu diesem Weg schreiben]


Copyright © 1999-2018 by Andreas Lein