Teufelsturm.de - Klettern im Elbsandsteingebirge

AW [I]

Torstein, Mittlerer, Schrammsteine

Benutzer

Kommentar

Bewertung

JörgB
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: Dresden


25.05.2003 22:52
Wenn man absoluten Anfängern etwas bieten will, das ein richtig großer Gipfel ist, dann ist man mit diesem Weg bestens bedient. Es ist nirgends schwer, und vor allem auch nirgends ausgesetzt, deshalb sogar gängiger als die Seydelsche Variante. (Normal)
Enrico Morelli
Authentifizierter Benutzer


21.06.2001 10:59
der Weg verlangt etwas Übersicht bzw. logische Orientierung, auf alle Fälle mit Gepäck(Rucksack) klemmt mann gut und mann kommt mit einem Gipfelabstecher nett zur großen Terrasse und dem Hohen Schrammtor, mit einer der Ältesten Wege im Elbsandstein + (gut)
krohsax
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: OZ


14.06.2001 12:05
Hey, für sowas gibt´s Kletterführer! Außerdem ist die Beschreibung völlig verwirrend, die "Linienführung" bei live-Durchführung jedoch einfach logisch. (Normal)
Tim Cronenberg
Wohnort: Braunschweig


14.06.2001 09:23
Leichtester Weg zum Hohen Schrammtor. Auf der Torsteinterasse an der Südseite unseres Gipfels bei kleiner Birke Rinne von rechts einsteigend hoch (am Rinnenende links innen guter Griff) und links raus auf Platte. Weiter hoch zu düsterem Loch. Links durch engen Durchschlupf und breiten Spreizkamin nach Osten durchspreizen bis zu grosser Birke, hier guter Nachholplatz (25m bis hier). Dann weiter in westliche Richtung in leichter Wandkletterei ansteigend und nach ca. 10m bei abstehender Platte die Wand gerade und leicht weiter hoch. Bei kleiner Birke direkt hoch auf VG. Übertritt auf nächsten VG und weiter bis nach Norden an den Rand der grossen Scharte. Hier grosser Block zum Nachholen. In westliche Richtung ca. 7m Erdrinne mit Baumwurzeln absteigen und nach Norden zur Gipfelscharte queren. Hier kommt auch der Eisenklammernweg hoch und ist die Abseilöse. Nun entweder den Kamin bei der Abseilöse hoch z.G. oder vom höchsten Punkt der Scharte auf kleinen östlichen VG und Übertritt z.G. Auf der Nordseite des Gipfelplateaus ist ein Einschnitt, in den eine 11er Knotenschlinge gut passt zum Nachholen. Beim Gipfel ist keine AÖ! Man muss also bis zur Scharte wieder 5-10m abklettern. Der gesamte Weg geht auch seilfrei und mit Rucksack gut und zügig zu klettern. Gute Aussicht. + (gut)

Anzeige:


Crocs - Kid's Karin Clog - Outdoorsandalen 29.95€ 14.98€
50% Rabatt
(Bergfreunde.de Shop)

[Neuen Kommentar zu diesem Weg schreiben]


Copyright © 1999-2018 by Andreas Lein