Teufelsturm.de - Klettern im Elbsandsteingebirge

Nordwestkante [! * V ]

Großsteinnadel, Wildensteiner Gebiet

Benutzer

Kommentar

Bewertung

Climag
Wohnort: JWD


14.11.2018 21:32
Etwas schwerer als der AW, aber in Summe reiz- resp. anspruchsvoller. Mann/Frau sollte moralisch vorstiegsgefestigt sein und den 4er Grad beherrschen, etwas über der Schwierigkeit zu stehen, schadet nie. Der Einstieg ist nur für wirklich kleine Menschen ein Problem, danach ist die Kombination Kante rechts/Wand links leicht zu klettern. Sicherungen liegen aber absolut keine, einfach immer gut stehen und den Tritten vertrauen, so kommt man sicher z.G. + (gut)
JensP
Authentifizierter Benutzer


01.11.2006 08:58
Kristinas Beschreibung und die (sehr exakte) Zeichnung im KleFü helfen beim problemlosen Finden. Schwierigkeit fand ich ziemlich gleichbleibend bei V, aber wirklich ohne gemeine Stelle und ohne Schlinge. ++ (sehr gut)
Kristina Friedrichs


23.09.2006 17:58
Zum Weg selbst wurde schon genug gesagt, der Hinweg erfordert tatsächlich pfadfinderisches Vermögen. Es gibt (wie im Fehrmann eingezeichnet) einen kleinen Trampelpfad in der Rechtskurve vor der Felsenmühle, diesem folgt man talaufwärts, dann links auf einem recht deutlichen Weg in gleichbleibender Höhe. Wenn rechts oberhalb Felswände auftauchen, hinauf zu deren Wandfuß und links zum Gipfel. Markierung hab ich keine entdeckt... + (gut)
Paulaner
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: Am Nockherberg


28.05.2005 18:15
Das Schwierigste scheint mir zu sein, den Haufen überhaupt erst mal zu finden. Der "Grüne" ist da nicht sehr hilfreich! (Normal)
Alexander Marg
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: Dresden


22.10.2002 06:33
nur kein nR, wie der SteffenC schon schreibt das Ausrufezeichen sagt alles und der Weg hat keine gemeinen Stellen (Normal)
SteffenC
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: Auf der B170


21.10.2002 21:59
Man sieht doch schon von unten, wie es mit der Sicherung aussieht - zudem wurde unserer Anregeung gefolgt: Beide Wege (also auch AW) haben zusätzlich ein (kleines) Ausrufezeichen. ++ (sehr gut)
Jörg Muschter
Wohnort: Tief im Süden !


21.10.2002 16:37
Es liegen absolut keine Schlingen und wenn man das Seil nicht zum Abseilen bräuchte könnte man den Weg auch ohne Seil klettern. Ich weiß nicht ob hier ein n.R. angebracht wäre? ++ (sehr gut)
Alexander Marg
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: Dresden


21.10.2002 06:39
keine Sicherung vorhanden, aber das Schwerste ist der Einstieg, dann eher Dreiergelände + (gut)
Stefan Krause


04.09.2002 14:30
Zustimmung, jedoch auf jeden Fall V. Gleiches trifft auf AW zu. + (gut)
Enrico May


29.08.2002 12:55
Es liegen zwar keine Schlingen, aber dafür wirds nie schwer. Die Züge sind immer gleichbleibend bei IV und alle echt schön zu steigen. Auf dem Gipfel eine herrliche Aussicht. +++ (Herausragend)
Ausrüstung für Klettern, Bergsport und Outdoor bei Bergfreunde.de kaufen

Anzeige:


Hanwag - Banks II Lady GTX - Wanderschuhe 194.91€ 116.95€
40% Rabatt
(Bergfreunde.de Shop)

[Neuen Kommentar zu diesem Weg schreiben]


Copyright © 1999-2018 by Andreas Lein