Teufelsturm.de - Klettern im Elbsandsteingebirge

Kleiner Drachen [VIIa RP VIIb]

Gesuchter Turm, Bielatal

Benutzer

Kommentar

Bewertung

Kletterkater


10.09.2018 08:29
Kurze, trotzdem gängige 7a. Zum Ring hin läge noch eine dicke Schlinge; der Aufrichter zum Klinken ist jedoch großgriffig. Danach steil, aber immer große, tiefe Griffe vorhanden, Größenproblem gibt es nicht. Zum Absichern des Schlussüberhangs braucht man keine Affenfäuste etc. Es genügt, die ringwertige 8er (rechts im Kamin unten, linksseitiger Riß) zu legen und zu verlängern. Der Schlussüberhang ist ca. V, bei Ausbruch gibt’s ohne Schlinge jedoch Bodenkontakt. Kann man machen, wenn man schon mal da ist. + (gut)
tg87
Wohnort: Berlin


21.10.2014 12:57
ERSTER ÜBERHANG: Er löst sich durch Fingerlöcher gut auf, um den R zu klippen. Dann linksh vom R. Dort konnte ich mich zum Band gut hocharbeiten (196cm). Für meinen Nachsteiger (175cm) war es anstr. Eine Lösung fand er etwas weiter li. ZWEITER ÜBERHANG: Die SU ist (nun) nicht mehr vor dem Überhang zu nehmen. Doch mit einer Affenfaust wird die Stelle solide abgesichert, die sich li hinter der SU befindet. Eine Affenfaust sollte man schon immer wieder dabei haben. Der Ausstieg geht leicht rechtsh wunderbar. Doch muss man bei dieser Absicherung nicht bis zum Einschnitt des Dachvorsprungs. FAZIT: gut abgesichert, schöne Kletterei, leider etwas kurz. ++ (sehr gut)
sunborn


26.08.2013 20:32
An den Ring kommt man wie gesagt mit Bedacht gut ran, und dann ist der Rest zum Band super gesichert; einfach fand ich es nicht, meine Nachsteiger haben alle möglichen Tricks anwenden müssen... Der Überhang war mir auch zu heiß, die SU würde wenn sie hielte, den Bodensturz nach Aufschlagen auf dem Band verhindern. Fussel an den Zacken taugen nur zur psychischen Festigung. Bin nach links raus durch den etwas schwereren Riss. Hab den Ü dann nochmal vog gemacht: Ist schon Arbeit... (Normal)
Torsten Schubert (DD-79)
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: Am Fels


01.09.2011 21:17
Die Einschätzungen von Markus kann ich nicht (mehr) bestätigen. Die Meter zum R und das vorbei klettern sind überraschend gängig, Tritte in Ringhöhe beachten. Auf dem Band bräuchte man dann aber eine verlässlige Schlinge und die gibt es nicht! Die SU zeigt deutliche Schwächeerscheinungen und macht aus meiner Sicht keinen Sinn mehr gelegt zu werden. Einen Riesenknoten könnte man im Einschnitt hinten im Querband legen, aber den hat man bei diesem Weg nicht planmäßig dabei. Wir sind dann rechts den Einschnitt vom Dachvorsprung vorbei und ich kann dies nicht! empfehlen. Brüchige Leisten und der R ist weeeeiiit überstiegen. Nicht machen... (Normal)
Markus Walter


08.05.2010 22:16
Ring läßt sich mit tiefem Zweifingerloch in überh. Rißspur gut klinken und unmittelbar rechts oberhalb vom R gibt's dann auch griffige Bänder. 1. Überhang löst sich damit gut auf. Auf gr. Band dann gute SU, die den 2. Überhang absichert. Insg. interessante Züge, gut gesichert - sicher das beste am Gipfel. -62.Beg.- + (gut)
Ausrüstung für Klettern, Bergsport und Outdoor bei Bergfreunde.de kaufen

Anzeige:


Stubai - Klettersteigset Basic Connect 2 - Klettersteigset 77.93€ 62.34€
20% Rabatt
(Bergfreunde.de Shop)

[Neuen Kommentar zu diesem Weg schreiben]


Copyright © 1999-2018 by Andreas Lein