Teufelsturm.de - Klettern im Elbsandsteingebirge

Direkte Südwestwand [* VIIb]

Lamm, Rathener Gebiet

Benutzer

Kommentar

Bewertung

Stephan Mißbach
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: annaberg


01.05.2018 19:26
Das Gut gibts wegen der Züge zum ersten Ring hin. Vor ein paar Jahren lag hier mal noch die bereits erwähnte Kevlar als 8 gebunden. Scheinbar haben aber viele diese gute Kevlar gelegt und daher taugt die Schlingenstelle nix mehr. Wenn man den Ring hat ist der Rest mit ein wenig Ruhe und Technik am zweiten Ring auch kein Problem mehr. + (gut)
Heiter bis Sandig


13.04.2015 00:49
Sieht wesentlich leichter aus, als es ist. Vor allem für kleinere Kraxler (1,65) sind die Züge über dem 2. Ring nicht ohne und für den Schwierigkeitsgrad doch recht knackig. Sicherung ist reibungstypisch etwas spärlich. Ansonsten schöne Reibungskletterei. + (gut)
Tillmann


02.11.2011 19:29
Habe ihn vor 3 Jahren barfuss gestiegen, und war kurz vor dem Abschmieren Besonders spass machten die bierbäuchigen Touri- Kommentare: Das is dorr gar ni so schwer .... stimmt, von unten sieht es echt nur wie eine IV aus. Es gibt 2 schwere Stellen, die sich ähnlich sind. Einmal direkt am ring, und dann noch einmal 2m darüber. ++ (sehr gut)
one inch away from flying
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: on line


03.04.2011 01:58
Am 2. Ring gibt es einen No-Hand-Rest - auf diese Weise kann man fast beliebig lange/oft probieren ohne sich die Tour mit Sitzen zu versauen. War froh darüber, denn es hat 'ne Weile gedauert, bevor ich mir den wilden Aufrichter am Fingerkuppenuntergriff getraut hab. Danach gehts aber erst richtig los, den ohne Rückzugsmöglichkeit gilt es jetzt die Nerven zu behalten und sich auf den Grat hochzureiben. Für kleine Leute ist das schwerer, da man nochmal geschickt zwischentreten muss, bevor man an die Ausstiegsgriffmulde kommt. Fände VIIc hier auch gerechtfertigt. ++ (sehr gut)
awertyp


02.07.2007 11:01
Wenn mann die beiden Varianten verbindet, ein schwerer Zug pro Ring, am zweiten mit Aha-Effekt! Ich kann es schlecht einschätzen, aber glaube VIIb geht in Ordnung. + (gut)
The Rock


26.04.2007 16:58
Für 7b kommst nichtmal am 1. Ring vorbei. Gut gesicherte schwere Kletterei. Wenn man weis wie es geht am 2. Ring dann 7c. On Sight aber schwerer! + (gut)
brühpo


10.06.2003 15:15
ich fands nach dem 2.R fett für VIIb, vielleicht lags auch an der hitze? sonst aber gut. (Normal)
Matze
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: Zwischen Stöhneberg und Morbid


31.03.2003 09:23
schweeehhr für VIIb, bei schwitzigem Wetter noch schwerer. Auch zwischen den R nicht ganz trivial, beim Anklettern des 2. R Erdungsgefahr. Am 2. R mit Reibungshangel... ++ (sehr gut)
Frank
Wohnort: Zittau


15.10.2002 10:44
Auch wir haben 2 gerade Aufstiege gemacht. Wobei von den dann drei 7b nach der SW-Kante der Reibungsaustieg mit der Rippe am schwersten (7c) ist und auch von uns unterschätzt wurde. + (gut)
Karsten
Authentifizierter Benutzer


05.09.2002 09:50
Bereits das Anklettern und Einhängen des 1. R ist gut VIIb, durch die schon erwähnte Kevlar aber leidlich abgesichert. Die Rippe nach dem 2. R entpuppt sich als ziemlich rund. Danach ist es noch nicht gegessen, da ein ausgesprochener "rettender Ausstiegshenkel" fehlt, d.h. man könnte auch da noch gut abschmieren, wenn man die Nerven verliert. Würde insgesamt ohne weiteres als VIIc durchgehen. + (gut)
Karl-Reinhart Löwel
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: auf Asylsuche


11.11.2001 20:38
Logisch ist die Kletterei eigentlich so, wie es Jörg BFH und auch wir versehentlich gemacht haben, also als 2 getrennte Touren. Vom 1. R kann man wunderschön ganz gerade hochklettern und den 2. Ring ebenso schön direkt gerade von unten anklettern. Wenn man sich die Begehungsspuren anschaut, machen es wohl sehr viele so.... ++ (sehr gut)
JörgBFH
Moderator
Authentifizierter Benutzer


14.10.2001 21:58
Als führerlose Friseure haben wir 2 Wege draus gemacht - einmal links vom Ring gerade zG (kommen noch 2 Schlingen) und dann direkt von unten zum 2. Ring (davor Platte und gute SU mit 4er Loch) - die Stelle überm 2. R ist schwer. + (gut)
Michael
Authentifizierter Benutzer


11.08.2001 20:55
Vorm 1. Ring kann man eine Kevlar mit 8er Knoten versenken. Schwer nach dem Ring, wenn man im Band steht, gehts wieder. Dann ca. V bis zum gut einhängbaren 2. Ring (keine Sicherung mehr). Nochmal schwer bis zum Gipfel. ++ (sehr gut)
Hans


18.07.2001 05:44
der VIIb's knackiger einer, durchweg konstante Schwierigkeit, was man bei flüchtiger Betrachtung von unten so nicht vermuten würde (Normal)
E_KVB


29.06.2001 12:50
stimmt! von unten denkt man: mal schnell hochlaufen. dem ist jedoch nicht so. speziell am 2.ring(stumpfe rippe) muss man sich richtig muehe geben(reib). sicherung ausreichend kurz und interessant! ++ (sehr gut)
andreasT
Authentifizierter Benutzer


22.05.2001 13:18
Nette gut gesicherte Wandkletterei, Schwierigkeit immer am Ring. + (gut)
klettermaxl
Authentifizierter Benutzer


18.02.2001 19:04
Eine 7b, der schwereren Sorte. Man muß am 1.Ring schon mal kleinen Schnulli halten, aber am 2. kommt ein ferflixter Reibungsaufrichter, der von unten wesentlich weniger schwierig anmutet. Fester Fels! + (gut)
Ausrüstung für Klettern, Bergsport und Outdoor bei Bergfreunde.de kaufen

Anzeige:


La Sportiva - Mythos - Kletterschuhe 106.20€ (Bergfreunde.de Shop)

[Neuen Kommentar zu diesem Weg schreiben]


Copyright © 1999-2018 by Andreas Lein