Teufelsturm.de - Klettern im Elbsandsteingebirge

Schwache Erleuchtung [IV]

Papst, Gebiet der Steine

Benutzer

Kommentar

Bewertung

Der Schober
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: http://schwindelfrei.info


06.06.2001 18:42
ja ... der weg steht drin, aber der gute torsten viehrig weilt nichht mehr unter den lebenden. inwieweit sein einverstaendnis zur rigentfernung da war, weiss ich nicht. klingt mir aber etwas fragwuerdig - zumal anonym behauptet. nebenbei: beeindruckend, das dieser bloedsinns-weg vermutlich die meisten eintragungen in der gesamte datenbank hat )))))))) (Normal)
JörgBFH
Moderator
Authentifizierter Benutzer


05.06.2001 09:33
posthum = nach der Erde ; postum = nach dem Tode - aber im neuen Heinicke steht der Weg schonmal drin...
Ergänzung: Das Wort postum [pɔsˈtuːm] (auch posthum [pɔstˈhuːm] oder [pɔsˈtuːm]) „nach dem Tod (eintretend)“ wird als Adjektiv oder Adverb gebraucht im Zusammenhang mit Veröffentlichungen von Werken eines bereits verstorbenen Autors oder Künstlers sowie mit Ehrungen, die nach dem Ableben einer Person stattfinden.


Zuletzt bearbeitet am: 11.01.2008 15:41 von Ulrich Schmidt
(Normal)
frodo


05.06.2001 09:12
EB=Erstbegeher, oder nicht? Ist dieser Weg nun aberkannt wurden, oder hat's nur den Ring erwischt? - (schlecht)
Mario Hannemann
Wohnort: Greifswald


05.06.2001 08:55
Hallo Namenloser, mache ich mich lächerlich, wenn ich frage, was EB bedeutet? Posthum heißt übrigens "nach dem Tode..." (Normal)
frodo


01.06.2001 20:09
Doch der Weg wurde nicht aberkannt? (Normal)
Mario Hannemann
Wohnort: Greifswald


31.05.2001 11:06
Der Ring war im Standardführer angegeben. Also sollte der Entfernung kein offizieller Beschluß zugrunde gelegen haben. Aber vielleicht ist die Dikussion jetzt ausgestanden. (Normal)
frodo


31.05.2001 10:18
Hatte nur angenommen, daß die Entfernung ein offizieller Beschluß war, ansonsten ist dies natürlich nicht in Ordnung. (Normal)
Der Schober
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: http://schwindelfrei.info


31.05.2001 09:41
ich denke vor allem aber dass man ringe nicht aus fremden wegen ziehen kann, was jetzt laut regelwerk auch eindeutig verboten ist... aber das ist jetzt langsam wieder ein fall fuers diskussionsforum... (Normal)
frodo


30.05.2001 23:32
Ich denke, man kann als Erstbegeher nicht überall einfach einen Ring setzen, selbst wenn es laut Regelwerk zulässig ist. Mit III ist der Weg ausreichend bewertet, genauso würde IV für die Sonntagsvesper genügen. - (schlecht)
Der Schober
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: http://schwindelfrei.info


29.05.2001 08:19
wieso hat der ring da nix zu suchen gehabt? der erstbegeher hat ihn geschlagfen, oder? dass der ganze weg sinnloser huber ist, steht auf nem anderen blatt... nach der theorie, dass hier oder da dieser oder jener ring nix zu suchen hat, kann ich jetzt n paar wochen durchs gebirge ziehen und hunderte ringe ziehen, versetzen etc. aus diesem grunde gibts kletterregeln... zum weg kurz: ueberfluessig, aber ganz nett - 4 geht ok (Normal)
frodo


29.05.2001 05:29
Der Ring hat dort überhaupt nichts zu suchen gehabt! - (schlecht)
Mario Hannemann
Wohnort: Greifswald


28.05.2001 11:07
Im Topo-Führer als III angegeben. Sonntagsvesper eine Nummer kleiner: SU unter dem abdrängenden Bäuchlein, darüber liegende Wand. Kurz vor Ausstieg SU (Kevlar). Ring wurde entfernt (hallo Sachsen-Heros...). Geht auch so. Trotzdem unanständig, einen Ring, der im Standardführer angegeben ist, zu ziehen. (Normal)
Ausrüstung für Klettern, Bergsport und Outdoor bei Bergfreunde.de kaufen

Anzeige:


La Sportiva - Mythos - Kletterschuhe 106.20€ (Bergfreunde.de Shop)

[Neuen Kommentar zu diesem Weg schreiben]


Copyright © 1999-2018 by Andreas Lein