Teufelsturm.de - Klettern im Elbsandsteingebirge

Bitter und Süß [* IXa RP IXb]

Honigstein, Rathener Gebiet

Benutzer

Kommentar

Bewertung

Der Physiker
Authentifizierter Benutzer


09.04.2014 20:09
TT Einstieg von links her. Die Crux-Passage zum Loch schon sehr schwer, besonders der letzte Zug. Erwischt man den letzten (getickten) Griff mit der falschen Hand, geht es gleich wieder zu Tale. Nach dem 5.R kommt man rechts an Patschern, aber auch deutlich linkshaltend an durchgehend guten Griffen (mit weiten Zügen) nach oben ++ (sehr gut)
Graba
Wohnort: Dresden


28.06.2010 09:02
Es ist ein super schöner Weg!!! Es wäre auch SUPER, wenn er so schön bliebe!!! Die Menschen, die noch immer nicht begriffen haben, dass Chalk nur in die Halle und in andere Klettergebiete gehören, denen sollte man so richtig ...!!! Wer den Weg also nicht bringt, weil es zu feucht oder zu warm ist, muss hallt wieder kommen!!!

Zuletzt bearbeitet am: 28.06.2010 16:10 von Ulrich Schmidt
++ (sehr gut)
der mit der Slackline


20.06.2007 17:51
Vom ersten Ring zum Loch war es scheinbar mal leichter (eine recht gute Leiste für die linke Hand ist zum größten Teil rausgebrochen), wenn die letzte gute Leiste vor dem Loch noch rausbricht ist es nicht mehr kletterbar für diesen Grad ;o( Die Einhängegriffe für den 2.ganz schön schmierig. Man kann aber (im Falle man ist lang genug) auch von der guten Rippe weiter unterhalb klinken. Dann noch mal schwere Züge zur Platte. Hier angekommen kann man sich das "RP" eigentlich nicht mehr versauen. ++ (sehr gut)
Stephan Herklotz


06.01.2004 16:35
Vor dem zweiten Ring etwas schmierige Löcher. Ansonsten immer schön scharfe Griffe, die man bloß nicht loszulassen brauch. Das Wandstück über dem ersten Ring fand ich deshalb auch sehr gängig. Lediglich am Ausstieg muss man sich noch einmal auf runde Bänder umstellen. +++ (Herausragend)
E_KVB


25.09.2003 23:48
durch nR nun perfekt gesicherte sportkletterroute. man braucht nur eine schlinge (besagte 8'er oder 8,5mm - geht nur mit spatel optimal zu legen, knoten von rechts). die schlüsselstelle ist nicht "abartig schwer". richtige kellen sollte man natuerlich nicht erwarten, doch gut sortiert rastet es immer ein. die zuege sind fuer diesen grad geradezu trivial. schwer noch einmal vom 2. zur angeklebten platte. hier wohl die HS im durchstieg. mE erst ab nR deutlich abnehmende schwierigkeiten. henklige aber unglaublich pumpige genusskletterei im arnoldweg oben. genusskletterei, wenn man am band unter der birke wieder loslaesst. mit dem ausstiegsmantle tut man sich und dem baum keinen gefallen. RP mit sicherheit ein solider achter - IXa/9b (KKF) passt. ++ (sehr gut)
micha


26.05.2002 18:02
Am zweiten Ring durch Griffausbruch jetzt ein ganz klein wenig schwerer georden. ++ (sehr gut)
krohsax
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: OZ


15.10.2001 20:24
am 1.R abartig schwer, auch für die angegebene schwierigkeit. sehr schlechte, runde griffe in leicht überhängendem gelände. ab dem 2.R ist es "nur" noch eine frage der ausdauer und erheblich leichter. ++ (sehr gut)
ruwe


15.10.2001 18:46
Am Einstieg schöner Boulder und gängig bis zum Ring. Vom ersten Ring weg bis zum Band werden die Griffe immer kleiner und die Tritte ebenso. Hauptschwierigkeit zum Band. Am Band gute 8mm Schlinge und zum Ring. Dann wird es immer leichter zum dritten Ring (Schlinge über Block) aber man merkt schön das die Wand sehr überhängt. RP viel schwerer. ++ (sehr gut)
Ausrüstung für Klettern, Bergsport und Outdoor bei Bergfreunde.de kaufen

Anzeige:


AustriAlpin - Micro Mixed Set Alu - Express-Set 18.47€ 15.70€
15% Rabatt
(Bergfreunde.de Shop)

[Neuen Kommentar zu diesem Weg schreiben]

Fotos:


Copyright © 1999-2018 by Andreas Lein