Teufelsturm.de - Klettern im Elbsandsteingebirge

Variante zur Südwestrippe [VIIb]

Honigstein, Rathener Gebiet

Benutzer

Kommentar

Bewertung

one inch away from flying
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: on line


20.06.2010 23:03
Bzgl. des Kommentars von MaRie: Die vordere/rechte (hohl klingende) Rippe gehört zur Südwestwand, die Südwestrippe ist die hintere/linke. Dort kann man maximal versuchen ein paar Knoten zu legen, Platten gibts da keine. Ich hab bis auf die Sanduhr am Einstieg der Rippe drauf verzichtet, da es im Vergleich zum unteren Teil wirklich leichte Kletterei ist. Zur Variante selbst: Ring geht ganz gut anzuklettern, danach werden die Griffe mal noch kleiner und auch filigraner - also vorsichtig anfassen und wirklich nur bei durchgetrocknetem Fels klettern. Man steht aber immer gut auf den kleinen Leisten. Danach werden die Griffe wieder etwas größer, der Weg aber auch steiler - also genügend Reststrom mitbringen, um auf den Absatz zu kommen, eine vernünftige Sicherung liegt nämlich nach dem Ring bis dahin nicht mehr. Ansonsten schöne Kletterei, kann man mal mitnehmen. + (gut)
klettertorsten


28.07.2009 14:38
Mann sollte die passende dicke Knotenschlinge mithaben-schöne Knirpelkletterei. ++ (sehr gut)
MaRie


29.05.2008 11:57
Ich fands gut gesichert. Nach R kleingriffig zum Band, dort Knotenschlingen, denn mE gut gesichert durch Knoten- und Plattenschlingen an und hinter den Rippen/Platten. ME absolut Lohnend. ++ (sehr gut)
klettermaxl
Authentifizierter Benutzer


05.11.2001 19:09
Eher selten gemacht, aber wirklich nicht schlecht. Nach dem Ring tolle Leisten, später dann nicht mehr so supergesichert, aber auch nur 5. + (gut)

Anzeige:


Ocun - Crack Gloves Lite - Handschuhe 34.07€ (Bergfreunde.de Shop)

[Neuen Kommentar zu diesem Weg schreiben]


Copyright © 1999-2018 by Andreas Lein