Teufelsturm.de - Klettern im Elbsandsteingebirge

Sonntagsvesper [* V]

Papst, Gebiet der Steine

Benutzer

Kommentar

Bewertung

Fuhrmat


03.11.2014 12:53
Schlüsselstelle 2m unterm Ring. Ist aber eine Mutsache. Man sollte sich, seinen Schuhen und der Reibung einfach vertrauen, dann klappts auch mit der Sonntagsvesper. Danach wesentlich leichter als es aussieht. + (gut)
Karl-Reinhart Löwel
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: auf Asylsuche


15.09.2012 07:50
Sandsteinverfestigung 09/12, durchgehend alle Griffe und Tritte. + (gut)
JH


20.06.2008 18:22
schöner Weg, leichte 5, der Ring mag überflüssig erscheinen, wenn er aber nun schon einmal da ist... + (gut)
xlF


01.10.2007 23:35
Ring meiner Meinung nach völlig überflüssig, da nach der Schlüsselstelle (2m unterm Ring), die sich übrigens durch Anhangeln fast auflöst, mehr oder weniger Wanderweg zum Gipfel (aber vielleicht sah das früher ja mal anders aus). (Normal)
Jonas Weiß
Wohnort: Bautzen


21.05.2007 10:45
Bis zur ersten Schlinge ist ein Weg im Vorstieg in der Regel leider immer ungesichert. Die besagte Schlinge liegt aber dafür 100%ig und ist genau an der einzig schwierigen Stelle (der Kletterer in Bild 320 hat sie genau in Bauchhöhe). Ein schöner Weg, der auch für Kinder machbar ist (Testperson 10 Jahre, Leistungsgrenze V). + (gut)
uwe
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: Liegau Augustusbad


20.05.2007 07:17
Bis zu den Schlingen völlig ungesichert und nicht leicht. Hatte gleich 2 SU gelegt die schon recht groß waren. Damit sind die Züge zum R optimal abgesichert. Der R stellt doch dann eine weitere Sicherung dar, und ist im schlingenlosen Gelände nicht fehl am Platz. Vor Ausstieg leicht rechts noch gr.SU . - (schlecht)
Alexander Marg
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: Dresden


17.09.2003 15:12
Weg hat es bös zerlegt, Züge zum Ring jetzt ziemlich fett geworden (Vergleich mit vor 2 Jahren). Ab Ring dafür jetzt Treppenstruktur durch die abgelastschten Tritte. Abseile darüber ist jetzt zum Glück weg. - (schlecht)
Rainer Wassermann


10.08.2003 21:23
Gut aber überbewertet. Die Sicherung vor`m Ring ist bestens. Ich lege in die SU eine Affenfaust 7mm(9mm geht sicher sogar besser - Hab ich aber nicht)11mm läßt sich nicht fädeln. und wer am Ring angekommen ist, der braucht ihn nicht mehr. Nehme den Weg zum Moraltanken. Vermutlich der einzige Ring in Sachsen, den ich boykottiere. + (gut)
Matze
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: Zwischen Stöhneberg und Morbid


30.06.2003 23:10
Ich fand´s eher komisch und unlohnend, die Schlingen am Bauch sind auch nicht so der Bringer, so daß jemand, der gerade so V bringt, sich doch etwas fürchten kann, für die anderen gibts doch ganz paar schönere Wege am Gipfel (Normal)
ruwe


30.06.2003 19:13
wir wolln hier doch mal nicht mit schwierigkeitsgefeilsche anfangen. die schwierigkeit ist objektiv unter dem ring, zwar durchaus mit schlingen gut abgesichert, aber eben darum auch anspruchsvoller als wenn der ring in bauchhöhe hängt. lohnender, aber doch recht kurzer weg. + (gut)
Alexander Marg
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: Dresden


12.01.2002 16:30
nette Kletterei, unterm Ring ist die Schwierigkeit, aber durch Schlingen gut abgesichert, oben leichter werdend + (gut)
xtough
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: Heidelberg


02.07.2001 08:51
Leider schon etwas abgelatschte Duennbrett-V. Objektive Schwierigkeit vielleicht IV. + (gut)
Mario Hannemann
Wohnort: Greifswald


28.05.2001 11:21
SU unter dem abdrängenden Bauch, darüber liegende Wand. Zum Überwinden desselben kann man rechts oben kleine SU anhakeln (hoffentlich bricht sie dabei nicht aus). Ring über dem Bauch. + (gut)
Enrico Morelli
Authentifizierter Benutzer


28.01.2001 12:20
Ring ist hier völlig überflüssig, kurze schöne Route + (gut)
Ausrüstung für Klettern, Bergsport und Outdoor bei Bergfreunde.de kaufen

Anzeige:


AustriAlpin - Micro Mixed Set Alu - Express-Set 18.47€ 15.70€
15% Rabatt
(Bergfreunde.de Shop)

[Neuen Kommentar zu diesem Weg schreiben]

Fotos:


Copyright © 1999-2018 by Andreas Lein