Teufelsturm.de - Klettern im Elbsandsteingebirge

Abendmahl [** VIIa RP VIIb]

Papst, Gebiet der Steine

Benutzer

Kommentar

Bewertung

Borstel
Wohnort: Dresden


10.07.2016 16:30
Zum Ring super gesichert.HS RP am Ring vorbei. links Rißspur anhangeln-Rechte Hand klemmen und links in großen Griff einrasten. Nicht Leicht die Züge. ++ (sehr gut)
Bjoern Helmich
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: Berlin


11.10.2014 09:24
Habe den Weg mal wieder gemacht und dabei festgestellt das der schon beschriebene abgebrochene Griff doch die ganze Sache etwas schwieriger macht. Dort konnte man bequem zum Ring und diesen klinken. Diesmal bin ich weiter von rechts ran, was die ganze Sache nicht einfacher macht. Trotzdem so denke ich bleibt es bei der Schwierigkeit. ++ (sehr gut)
Maik


09.11.2008 18:36
Bis zum Ring ganz gut zu machen und gut gesichert durch die SU unterm Ring. Nach dem Ring rechts an kante und henkel. ziehen und fertig. ist schon RP VIIb. obenraus deutlich einfacher und mit SU super abgesichert! ++ (sehr gut)
uwe
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: Liegau Augustusbad


29.10.2007 20:46
Das Ring klinken verursachte bei mir doch leichtes zittern obwohl ich darunter noch eine Kevlar(nicht 100%) gelegt habe. Man hat zwar mit rechts guten Griff, muß sich aber ordentlich strecken um mit links zu klinken. Die Querung zum R und dann der nächste Zug zum Absatz ist eindeutig die Crux, und war für mich RP zu schwer. Dann ist noch gute SU nach dem Absatz, die den Ausstieg angenehm klettern läßt. + (gut)
Stephan
Wohnort: Dresden


02.05.2004 21:24
Rechts oberhalb vom Ring fehlt seit dem 01. Mai 2004 einer der Griffe, die von manchem gern zum klinken verwendet wurden. Eine Köpfelschlinge unterhalb vom R hat schlimmeres verhindert. - Dieser Verlust ändert aber an der Einstufung des Weges nix, meine ich. ++ (sehr gut)
Rainer Wassermann


10.08.2003 21:10
Der Weg ist toppi gesichert. Wenn man nach dem Klinken nicht weiter nach oben strebt sondern so weit als möglich unten bleibt, ist das Erreichen der Reibung eigentlich nicht das Problem. RP VIIb halte ich nicht für gerechtfertigt. Genußkletterei ++ (sehr gut)
xtough
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: Heidelberg


21.07.2003 07:05
Auf die Reibung an der Kante zu kommen ist eher einfach, dort hinzugelangen schon schwerer. Es hilft dabei (fuer Grosse), vom Ring zunaechst 1/2m tiefer zu queren und dort an die Kante zu gehen, die Griffe halten so besser. + (gut)
JörgB
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: Dresden


22.06.2003 20:54
Schwierigkeit ist vom R nach links auf die Reibung zu kommen. Dabei hilft links ein versteckter, aber sehr guter Griff. (Normal)
Ruediger


27.04.2003 15:37
Es gibt eigentlich nur 3 schwere Züge, zum Ring mit einhängen, aufstehen am Ring und dann zur Kante. Der Rest ist für VIIa recht einfach. Vom Ring gerade dem Riß folgend ist für VIIb nicht zu haben, das wird richtig schwer. Ich würde das zweite Sternchen streichen, da der Weg mit der Schönheit der Andacht nicht mithalten kann. + (gut)
ruwe


29.07.2002 12:25
ich hab in mein fahrtenbuch als crux stehen: nach ring links auf kante. optisch wohl eher abschreckend, da der ring so weit oben ist, da aber eine top sanduhr darunter ist, kommt man gut zum ring. + (gut)
Steffen
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: Radeberg


11.07.2002 04:00
Wenn man nach dem Ring linkshaltend weiterklettert ist es nur eine einfache 7a - man steht bis zur Reibung immer auf Riesentritten und auch dann ist es sehr einfach - Andacht auf jeden Fall von unten weg anspruchsvoller ++ (sehr gut)
Karsten
Authentifizierter Benutzer


09.07.2001 11:12
Nach dem Ring sollte man sich nicht von den besseren Griffen rechts verführen lassen, da man letztendlich doch nach links muß und weiter oben schwer rüber kommt. Die eigentlich Kante hat mit Reibung nicht mehr viel zu tun, die Tritte sind schon fast zu Treppenformat ausgelatscht. ++ (sehr gut)
E_KVB


25.06.2001 21:16
finde RP ungerechtfertigt. die andacht ist schwerer! am ring kommt man mit henkeln leicht vorbei.(knifflig?) crux ist der beginn der reibung-zumindest sacken dort die meisten gut gesichert. + (gut)
JörgBFH
Moderator
Authentifizierter Benutzer


03.05.2001 08:17
Hier geht die RP Bewertung in Ordnung, denn am Ring ists steil und knifflich. ++ (sehr gut)
Alexander Marg
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: Dresden


03.05.2001 08:02
etwas schwerer als die Andacht finde ich, Crux kurz am Ring die es in sich hat. sonst leichter. Das einhängen fand ich auch nicht so leicht, aber es liegt ja eine Sanduhr drunter. + (gut)
Karl-Reinhart Löwel
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: auf Asylsuche


06.03.2001 12:47
Schwierigkeit am 1. Ring vorbei. Die Kante links war früher Reibungskletterei, ist aber inzwischen ausgetrampelt mit richtigen Trittlöchern.(Sanduhren !) + (gut)
Enrico Morelli
Authentifizierter Benutzer


28.01.2001 18:19
logische Linie an der Kante, ist aber für eine VIIa ziehmlich anstrengend ++ (sehr gut)
Claudius Lein
Co-Administrator
Authentifizierter Benutzer


28.01.2001 13:11
Wie die anderen Wege hier auch eine Sportkletterroute... Geht aber gut gesichert bis zum Ring und dann muss man sich mal eben auf Reibung konzentrieren... ++ (sehr gut)
Ausrüstung für Klettern, Bergsport und Outdoor bei Bergfreunde.de kaufen

Anzeige:


Petzl - Tikka - Stirnlampe 29.19€ 16.05€
45% Rabatt
(Bergfreunde.de Shop)

[Neuen Kommentar zu diesem Weg schreiben]


Copyright © 1999-2018 by Andreas Lein