www.teufelsturm.de
Klettern im Elbsandsteingebirge - Diskussionsforum / Gästebuch
[Benutzer Login]
- Startseite
- Neuigkeiten
  - Archiv
- Fotos
  - Galerie
  - Suchen
  - Beitragen
- Wege
  - Suchen
  - Eintragen
  - nR
- Gipfel
  - Suchen
- Gebiete
- Sperrungen
- Kletter-Knigge
- Kletterführer
- Ausrüstung
- Johanniswacht
- Forum
- Links
- Benutzer
  - Login
  - Anlegen
  - Top 20
  - Treffen
- Wetter
- Kontakt
- Impressum

Anzeige:


Petzl - GriGri 2 - Sicherungsger 69.95€ 55.96€
20% Rabatt
(Bergfreunde.de Shop)

Moderatoren: Andreas Lein, Claudius Lein, Ulrich Schmidt

Datum

Beitrag

knittel
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: im Pilatusland
Beiträge: 667

26.05.2018 18:02
Gratuliere Peter
Wegen dem Kommentar denk einfach "Was juckt es die deutsche Eiche wenn sich ein (Namenloses) Schwein an ihr reibt"
"Send it, dude!" Kannst du in dem Fall wohl wörtlich nehmen.


Zuletzt bearbeitet am: 26.05.2018 18:11 von knittel
Bockwurstfinger
Beiträge: 2

26.05.2018 09:05
Moin, ich war am Dienstag Nachmittag am Rhombus und habe leider meine Scarpa Kletterschuhe liegen lassen. Falls sie jemand einsammelt hol ich sie mir gerne mit einem Bier als Aufwandsentschädigung ab.
Tel.: 0176/84721485
Mr.Magnesia
Wohnort: München
Beiträge: 14

25.05.2018 20:59
"Der frühe Vogel fängt den Wurm"

Doch noch ein Beitrag zum Jubiläum am Wilden Kopf. Ohne Frage, es war sicher auch für die zweite
Mannschaft des Tages ein ganz großes Erlebnis. Es hätte uns sicher auch nicht gefallen, wenn andere
früher als wir auf dem Gipfel gestanden hätten. Aber wir waren ganz einfach die entscheidenden
Stunden eher aufgestanden.
Eigentlich schade, dass man den, ja man kann fast schon sagen, "Alten vom Berge", so eine Begehung
nicht mehr zutraut
Wir haben weder beim Aufstieg noch beim Abseilen, was in den allerersten Stunden des jungen Tages
im schwachen Licht der Stirnlampen doch etwas mehr Zeit in Anspruch genommen hat, irgendjemand
gehört bzw. gesehen...
Strubich, welcher das sicher alles aus dem Bergsteigerhimmel beobachtet hat, wird wohl darüber
geschmunzelt haben, genau wie wir .
Fleischgewordene Löschtaste
Authentifizierter Benutzer
Beiträge: 502

25.05.2018 20:27
Liebe TT-Freunde der Tagesnachrichten,

ich möchte einmal einen Beitrag aus dem TT-Archiv hervor kramen.
Am 27.09.2017 schrieb FGL:

„Die medial in Szene gesetzten Gewalttäter im Hamburger Szeneviertel rochen übrigens ... nach "Rasierwasser".“ (Beitrag 438)

Vielleicht fällt jemandem beim Genuss der aktuellen MDR-Nachrichten usw. etwas auf.

Unvermummte Grüße von
eurer Löschtaste
knittel
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: im Pilatusland
Beiträge: 666

25.05.2018 19:57
Klasse Jungs
Auf die Sachsen ist eben Verlaß.
👍🍻
mittelblocker
Beiträge: 1

25.05.2018 16:31
Birkenproblem am Mittwoch erledigt. Diese liegt jetzt in der Schlucht.
Solche Aktionen bitte immer über die AG Freischneiden abstimmen und nicht in Eigenregie an den Bäumen rumschnippeln. Das war stümperhaft und gefährlich, da die Birke so auch noch zum festhalten einlud.
Climag
Wohnort: JWD
Beiträge: 96

25.05.2018 16:28
@ knittel 665: es gab am Mittwoch fleißige Gleichgesinnte: "Wir haben die Birke mit nem Seil umgezogen, welche jetzt in der Schlucht liegt.😀"
kletterjunky
Beiträge: 1

24.05.2018 19:48
Hallo liebe Gemeinde, zum Thema Wilden Kopf ist mir folgender Bericht über den Weg gerannt...

https://www.tvs14.de/berichte/2-allgemein/81-jubil%C3%A4um-100-jahre-westweg-wilder-kopf.html

knittel
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: im Pilatusland
Beiträge: 665

24.05.2018 14:01
War am Wochenende auf der Tante und musste sehen, was unfähige Birkensäger dort für einen Murks verzapft haben. Durch den nur halb durchgesägt Stamm hat die Birke wieder ausgetrieben und liegt jetzt am Fels an! Quasi so im halben AW! Hatte leider keine Säge dabei um das in Ordnung zu bringen. Vielleicht kommt ja bei nächster Gelegenheit jemand dort vorbei und kann die Sache erledigen, bevor noch mehr Schaden an den eh schon sandigen Strukturen passiert?
Sysel
Beiträge: 11

24.05.2018 07:57
Hi Physiker, die Exen aus der Westkante hat dort mein Kumpel hängen lassen und er sucht sie jetzt. Ich frage ihn nach Details und gebe sie an dich weiter. Danke sehr
Der Physiker
Authentifizierter Benutzer
Beiträge: 81

24.05.2018 00:47
p.s.: Kreuzturm W-Kante
Der Physiker
Authentifizierter Benutzer
Beiträge: 80

24.05.2018 00:45
Bei einer Begehung der W-Kante waehrend der Pfingsttage fand ich eine nahezu komplett mit Exen und Schlingen behaengte Tour vor, nur der 3. und 5. Ring waren blank. Anscheinend hing das Material schon einige Tage dort. Da selbst der dussligste Nachsteiger nicht so viel Material haengen laesst, kann ich mir dies nur mit einem schnellen Rueckzug nach einem Sturz aus z.B. dem Germanischen Ausstieg oder der Grauen Spur vorstellen. Wenn einer das Material vermisst, bitte unter Angabe von Details per PM bei mir melden.
Jost Hartmann
Beiträge: 3

18.05.2018 21:14
Für die Nichtsandsteinkletterer: Radebeul Kleiner Steinbruch
Lößnitzgrund- Durch großen Felssturz ist der Weg The Green Mile VII- im oberen Teil unbegehbar geworden und Teile links sind auch durch den Steinschlag betroffen.
Der Steinbruch ist wieder frei und sollte jemand Lust haben zur Beräumung der Vegatation mit mir, bitte PN senden!
Danke!
klemabe
Wohnort: Meißen
Beiträge: 14

16.05.2018 19:44
Da hat die TT-Gemeinde wohl eher die Jahrhundertbegehung vom Statist nicht beachtet.
Maier Klemens
Authentifizierter Benutzer
Beiträge: 512

16.05.2018 17:55
Kamin zu FKV-Kante: Beschreibung laut 08 Fehrmann
"....Von Osten her in den Kamin zwischen diesem Block und dem Kl.Wehlturm einsteigen und in ihm weit nach innen (Westen) gehen; der Kamin wird vom "Südlichen Schartenkamin" fortgesetzt,...." Wer im ausbauchenden horizontale Kamin nicht quert, also nicht nach innen geht und stattdessen vorne hochspreizt, für den kann es schon klapprig werden.
Zum Verständnis: Der "Südliche Schartenkamin" ist der linke Kamin der "nördlichen Wehlturmscharte". Hochscharte zwischen
Mittlerer Wehlturm und Großer Wehlturm. Besonders beliebt bei Kaminanfänger.
Harri
Wohnort: Schwaben
Beiträge: 206

16.05.2018 14:10
Zur FVK - Kante wurde früher der Kamin bis zum Band Frei geklettert.
Ich wüßte nicht wo man Schwierigkeiten hatte.
Es ist zwar schon lange her,aber ich habe für diesen Weg gute Erinnerungen,da uns ein unheimliches Gewitter mit Starkregen
auf dem Band erwischte.Durch die Wittererungsunbilden war uns der Rückweg nicht möglich,so das wir auf dem Band abwarten mußten.
Alma
Moderator
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: Auf der Alm
Beiträge: 1913

16.05.2018 13:02
@Karl zur FKV-Kante: Könnte es sein, dass du irgendwo anders hochgeklettert bist? Der Kamin unten ist sicherlich nicht bösartig und auch nicht schwer, sprich nicht der Rede wert.
QJ
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: da hamm
Beiträge: 2143

16.05.2018 12:59
"Seife" und "Badelatschen" passen zumindest thematisch zusammen.
Alma
Moderator
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: Auf der Alm
Beiträge: 1912

16.05.2018 12:25
@MgO: Bzw. mein Link zwei Beiträge unter deinem Beitrag...

Zuletzt bearbeitet am: 16.05.2018 12:25 von Alma
Ulrich Schmidt
Moderator
Authentifizierter Benutzer
Beiträge: 2603

16.05.2018 11:00
Das "spur- und kommentarlos" ist durch den Bergpirat-Eintrag widerlegt. Wer lesen kann (und liest) ist klar im Vorteil.
Mr.Magnesia
Wohnort: München
Beiträge: 13

15.05.2018 21:12
Nachdem nun das Jahrhundertjubiläum der weltweit ersten Klettertour im siebten Grad, spur - und kommentarlos an der
TT - Gemeinde vorübergegangen ist, nun wieder ein anderes Thema, was wohl bei der fachkundigen TT - Gemeinde sicher auf mehr Interesse stoßen wird. Habe am vergangenen Sonntag an der Seife ein paar "Badelatschen" in der Größe 48 gefunden... Wer diese vermisst, kann sich unter der Telef.-Nr.0351 254580 im XXl melden.
CrazyStoneChris
Wohnort: Struppen
Beiträge: 7

12.05.2018 21:07
Gurt gefunden, Bielatal am 1. Mai im Gebiet der Griechen. Telefon 035020 75800 alfredjens@web.de
Alma
Moderator
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: Auf der Alm
Beiträge: 1911

09.05.2018 10:00
https://kletterblock.de/de_DE/2018/05/09/100-years-the-seventh-grade-uiaa/
Martin Straube
Beiträge: 1

07.05.2018 20:31
@ Der Nachsteiger (Wünschelrute): Vielen Dank für den Eintrag in der Datenbank. Mein Vorsteiger wollte sich auch schon darum kümmern. Ich hab bei der Begehung gesichert und kann den Risskantenausbruch der Knotenschlinge ca. 3 m über dem Band bestätigen. Der Standplatz war mit dem SW-Wandring, der (ohne Säge nicht entfernbaren) Schlinge im Beginn der Rissspur und einer 5er Kevlar als Knoten am kleinen Pfeiler auf dem Band (Mantelriss, Knoten nicht vollständig entfernbar)gebaut. Da es die erste Seilsicherung (ausgebrochene Knotenschlinge)herausgerissen hat, gab es einen Sturzfaktor 2 in den Standplatz. Die noch vorhandene Schlinge am Einstieg der Rsp ist also mit Vorsicht zu genießen.
Die schon gegebene und jetzt noch aktuellere Empfehlung lautet: Den R des "Zeigefinger" einhängen - das sollte für Wünschelruten-Kandidaten machbar sein!
Matthias Jäger
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: Riesa
Beiträge: 204

05.05.2018 22:07
Maus und Dicke Berta hat Frau Ziegenbalg im Alleingang erstbestiegen. Beim Thema "dabei gewesen zu sein" gibt's mehr, z.B. Sidi Ansel am Halben.

Zuletzt bearbeitet am: 05.05.2018 22:08 von Matthias Jäger
Lynn Marcus
Beiträge: 2

05.05.2018 16:50
Hey,
kennt ihr einen Gipfel in der sächsischen, den eine Frau erstbestiegen hat?
Danke für Hinweise!
Der NachSteiger
Beiträge: 2

03.05.2018 22:04
@ Sergeant Pepper: Warnung ist jetzt in der Datenbank;
@ uclimber: Ich kenne den Weg und die Schlingenpositionen nicht aber ich würde sagen ca 3-4 Meter über dem Absatz, von unten kann man die ausgebrochenen Rissseiten erkennen


Zuletzt bearbeitet am: 03.05.2018 22:11 von Der NachSteiger
knittel
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: im Pilatusland
Beiträge: 664

03.05.2018 13:57
@TWEN: Unfassbar! Was sind das nur für (Un)Menschen, die so pietätlos sind?
Janosch
Beiträge: 1

03.05.2018 10:46
"Liebe Bergfreunde,

vor ungefähr zwei Monaten ist das Gipfelbuch von Kristinas Grab hier in DD verschwunden, in das viele ihrer Angehörigen, Freunde und Weggefährten ihre Gedanken beim Friedhofsbesuch niedergeschrieben hatten. Kristina war unter ihrem Nickname „krohsax“ viele Jahre auf TT im Forum und der DB aktiv, bevor sie 2010 in den Pumprissen verunglückt ist."


Schon traurig, das es überhaupt keinen Respekt mehr gibt, nicht mal auf Friedhöfen.


Zuletzt bearbeitet am: 03.05.2018 10:46 von Janosch
Sergeant Pepper
Authentifizierter Benutzer
Beiträge: 202

03.05.2018 10:31
Ät NachSteiger

Sollte diese Information - Wünschelrute - nicht in die Datenbank? Hier im Forum ist sie doch irgendwann mal verschwunden.
Heiko Züllchner "Märtyrer"
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: bonum et malum ultra
Beiträge: 398

03.05.2018 10:20
Ja ganz großer Gurkensalat. Hoffentlich hängt dort wenigstens eine Nachricht!
Stadtgurke
Wohnort: Unter einem Stein
Beiträge: 8

03.05.2018 09:33
Lieber robmat(37),
da wir des Denkens mächtig sind, haben wir natürlich die Möglichkeit auch erwogen, dass der Besitzer sich noch irgendwo im Wald herum treibt. Also haben wir gerufen, gesucht und auf umliegende Gipfel geschaut. Zudem waren wir - aus persönlicher Verbundenheit - sehr, sehr lang mit diesem Gipfel beschäftigt, so dass ein allein kletternder Rucksackbesitzer selbst bei sehr ausdauerndem Sammeln der umliegenden Quacken irgendwann hätte zurück kommen müssen ... als wir dann nach Sonnenuntergang aus dem Wald getrabt sind, waren unsere Autos auch die letzten auf dem Parkplatz. Bleibt die Möglichkeit, dass der Besitzer irgendwo im Bielatal verschollen ist - oder wir als Rucksack-Trolle in die Annalen der sächsischen Klettergeschickte eingehen - in dem Fall hat der Besitzer ein Bier bei uns gut
robmat
Beiträge: 36

02.05.2018 22:51
"Ziemlich neuen Deuter-Rucksack mit ein wenig (ebenso neuer) Kletterausrüstung/ "Hardware" und diversem anderen Inhalt am 1. Mai 2018 am Bonzen/Bielatal gefunden. Wer vermisst einen solchen Rucksack? Bitte Nachricht mit Angaben zu Farbe, Inhalt und/oder zum kleinen Anhänger am Rucksack."

Nur mal so in die Runde gefragt: Woher weiß man in solchen Situationen eigentlich, dass der Besitzer nicht noch irgendwann um die Ecke kommt, um sein Besitztum abzuholen, nur um dann festzustellen, dass es nicht mehr da ist? Und dass der Besitzer dieses Forum hier kennt, um sein Material wiederzubekommen?
uclimber
Wohnort: Königstein
Beiträge: 46

02.05.2018 19:56
@der Nachsteiger
Es ist doch hoffentlich nicht die
erste gute Knotenschlinge die direkt
nach der Unterstützungsstelle liegt.
Wenn ja wird diese Stelle interessant.
TZWEN
Authentifizierter Benutzer
Beiträge: 3

02.05.2018 13:28
Liebe Bergfreunde,

vor ungefähr zwei Monaten ist das Gipfelbuch von Kristinas Grab hier in DD verschwunden, in das viele ihrer Angehörigen, Freunde und Weggefährten ihre Gedanken beim Friedhofsbesuch niedergeschrieben hatten. Kristina war unter ihrem Nickname „krohsax“ viele Jahre auf TT im Forum und der DB aktiv, bevor sie 2010 in den Pumprissen verunglückt ist.

Da alle bisherigen Bemühungen das Buch wiederzufinden leider erfolglos waren, möchte ich in dieser Runde nachfragen, ob das Gipfelbuch von Kristinas Grab vielleicht irgendwo aufgetaucht ist. Nachrichten dazu gern per PN.

Lutz
(im Namen derer, die das Buch vermissen)


Zuletzt bearbeitet am: 02.05.2018 13:38 von TZWEN
Stadtgurke
Wohnort: Unter einem Stein
Beiträge: 7

02.05.2018 09:35
Ziemlich neuen Deuter-Rucksack mit ein wenig (ebenso neuer) Kletterausrüstung/ "Hardware" und diversem anderen Inhalt am 1. Mai 2018 am Bonzen/Bielatal gefunden. Wer vermisst einen solchen Rucksack? Bitte Nachricht mit Angaben zu Farbe, Inhalt und/oder zum kleinen Anhänger am Rucksack.
JensB
Wohnort: Dresden
Beiträge: 14

01.05.2018 21:12
@Tillmann #60

Ein Blick in den Höhlenführer von M. Bellmann hilft, dort sind anfängergeeignete Höhlen mit einem "A" gekennzeichnet.

Im Schmilkaer Gebiet kann ich die Höhle an der Rübezahlstiege empfehlen - hat zwar kein "A", ist aber nur S1.
Stephan Mißbach
Authentifizierter Benutzer
Wohnort: annaberg
Beiträge: 79

01.05.2018 19:10
Affenfaust auf dem Gipfel der Honigsteinscheibe gefunden. Wer mir die Farbkombi des Seilmaterials nennen kann, ist wie schonmal erwähnt, gaaaanz vorn mit dabei.
regetropfe
Beiträge: 3

01.05.2018 12:30
hat Jemand zeit am 12.+13.Mai im Elbsandstein klettern zu gehen?

Zuletzt bearbeitet am: 01.05.2018 12:31 von regetropfe
Der NachSteiger
Beiträge: 1

01.05.2018 12:27
Achtung an der Steinschleuder im Weg Wünschelrute!: Bei einem Vorsteigersturz durch Griffausbruch im unteren überhängenden Teil des Weges brach der Fels um eine in den Riss gelegte Knotenschlinge aus, eine weitere Schlinge unterhalb ließ sich durch die Sturzbelastung nicht mehr entfernen, die obere Knotenschlingenposition existiert nicht mehr.

 


Die nächsten Forum Einträge


Benutzer-ID:
Passwort:
Beitrag:

[Smileys]


Copyright © 1999-2014 by Andreas Lein, letzte Änderung: 21.Oct 2016